Erste Inklusive Fußball-Liga startet mit Ligabetrieb

Am kommenden Samstag treffen sich zehn Mannschaften zum Saisonauftakt der 1. Inklusiven Fußball-Liga. Nachdem im letzten Jahr an zwei Spieltagen eine Probesaison durchgeführt wurde, geht es jetzt in Unterflockenbach richtig los. Der südlichste Teilnehmer der Liga – im hessischen „Grenzgebiet“ zu Baden Württemberg – ist der Gastgeber dieses historischen Spieltages.

Beim Inklusiven Fußball können Menschen mit unterschiedlichem Handicap teilnehmen. Jede Mannschaft kann maximal zwei Spieler ohne Handicap auf das Spielfeld schicken. Gespielt wird auf einem 7er-Feld (E-Junioren). Der Torwart muss ein Mensch mit Handicap sein. Wie in der Hessenliga Fußball-ID ist die Rückpass- und die Abseitsregel außer Kraft gesetzt.

Für den RSV geht es gleich im ersten Spiel gegen den Meister der Probesaison aus Köppern. Weiter geht es gegen Neustadt aus dem Odenwald, die in der Probesaison noch nicht am Start waren. Im dritten Spiel wartet der Gastgeber, der sicher von vielen Fans nach vorne gepeitscht werden wird. Es handelt sich mit Unterflockenbach/Trösel um die jüngste Mannschaft der Liga, aber sie hat in der Probesaison schon gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen ist. Büblingshausen kam im letzten Jahr nicht über ein 0:0 hinaus. Im letzten Spiel des ersten Spieltages hat es der RSV mit der Mannschaft von RW Frankfurt zu tun. Hier lässt sich die Spielstärke schwer einschätzen. Wenn noch einige Spieler aus der Meistermannschaft 2017 der ID-Hessenliga zum Einsatz kommen, muss mit dieser Mannschaft in der Tabellenspitze gerechnet werden. Der RSV hat im Vorfeld bereits ein Ausrufezeichen hinterlassen. Mit dem zweiten Platz im März auf dem Hallenturnier in Grünberg, auch hier wurde auf 7er-Feld gespielt, hat man bereits mehr als eine Duftmarke gesetzt (s. Foto).

„Natürlich wollen unsere Spieler jedes Spiel gewinnen, und wir sind froh, wenn es jetzt endlich losgeht. Uns geht es um das sportliche Miteinander mit den anderen Sportlerinnen und Sportlern“, so Karsten Dähnrich, der Verantwortliche für den Fußball von Menschen mit Handicap beim RSV Büblingshausen. „Dem HBRS ist hier ein weiter Meilenstein für die Integration von Menschen mit Handicap durch den Sport gelungen“ so Dähnrich weiter. Durch die neue Liga gibt es mittlerweile 17 Mannschaften, die Fußball für Menschen mit Handicap in einem Ligabetrieb anbieten. Unter dem Dach des HBRS ist der RSV Büblingshausen an beiden Ligen beteiligt. Die Saison der Hessenliga Fußball-ID startet am 28. April in Groß-Gerau (ausführlicher Bericht folgt!).