Saisonauftakt geglückt: RSV siegt 2:0 im Derby – Klatsche für Zweite gegen Dorlar

Saisonauftakt geglückt: RSV siegt 2:0 im Derby – Klatsche für Zweite gegen Dorlar

Geglückter Saisonstart für den RSV in die neue Kreisoberliga-Saison: Im mit Spannung erwarteten Derby siegte die Elf von Trainer Andreas Schulz 2:0 über den SC Münchholzhausen/Dutenhofen.

In einem fairen Derby verbuchte der RSV im ersten Abschnitt die größeren Spielanteile und die besseren Chancen. Die ersten Gelegenheiten boten sich Tim Eckhard und Sven John, die vor dem SC-Gehäuse aber nicht clever genug handelten. Besser machten es die Gastgeber nach einer halben Stunde, als Ivan Miocevic einen Schuss von Alexander Steinmetz zum 1:0

ins Netz lenkte. Die „MüDus“ steigerten sich in Durchgang zwei und schnupperten phasenweise an einem Punktgewinn – auch wenn die ganz großen Möglichkeiten ausblieben. Ein Konter über Patrick Meisterjahn zog der Elf von Coach Jan Hartmann dann den Zahn. Florian Bunde schloss zum 2:0 (90.) ab. Der RSV verdiente sich den Sieg in diesem von beiden Seiten sehr laufintensiv geführten Spiel vor allem durch sein taktisch äußerst diszipliniertes Auftreten und eine starke Defensivleistung der ganzen Mannschaft, wobei vor allem die Viererkette um den überragenden Innenverteidiger Tim Waskow erwähnt werden muss.

Kommenden Sonntag (Anstoß bereits um 12.15 Uhr) muss der RSV dann auswärts bei der Reserve des FSV Braunfels antreten. Bereits am Mittwoch (19 Uhr) absolviert die Truppe noch ein weiteres Testspiel und empfängt den A-Junioren-Hessenligisten SF/BG Marburg.

Statistik RSV I HIER

Die RSV-Zweite musste die spielerische Überlegenheit der Gäste anerkennen. Neuzugang William Schiawano gab mit dem 1:0 (19.) die Richtung vor. Marcel Kraft (25.) erhöhte auf 2:0, ehe Mathias Eidam (28.) verkürzte. Die Freude bei den Platzherren währte nicht lange: Peter Kerzel (32.) stellte den alten Abstand wieder her. Auf Waldemar Kochs 4:1 (77.) folgte der zweite RSV-Treffer durch Mario Laca, der am Ende jedoch nur statistischen Wert hatte. Koch (89.) sowie Mathias Karweta (90.+ 2.) sorgten für einen etwas zu hoch ausgefallenen Auswärtsdreier.

Eine erhebliche Leistungssteigerung dürfte, vor allem im moralischen Bereich, von Nöten sein, will man kommende Woche im ersten Auswärtsspiel in Kölschhausen(15 Uhr) einen kompletten Fehlstart vermeiden.

Statistik RSV II HIER

Ein sensationelles 1:1-Remis im ersten Spiel ihrer Geschichte holte sich die RSV-Dritte gegen Dorlar II und erteilte nebenbei noch der eigenen Zweiten eine Lektion in Sachen Zusammenhalt und Teamgeist.

Die bunt zusammengewürfelte Truppe (u.a. Reaktivierte, AH-Spieler, „Freitzeitkicker“ sowie der auf Heimaturlaub weilende Arzt und Ex-1. Mannschaftsstürmer Dr. Jörn Bohn (Foto mit Shukri Berisha)) lieferte dem haushohen Favoriten und Liga-Titelverteidiger Dorlar II jederzeit aufopferungsvoll Paroli und hätte bei besserer Chancenverwertung einen Sieg verdient gehabt.

Kommenden Sonntag könnte dieser historische Erfolg vielleicht schon eingefahren werden, wenn man in Kölschhausen II (Anstoß 13 Uhr) dieselbe Leistung abzuliefern imstande ist.

Statistik RSV III HIER