36 Jahre Freundschaft: Der WBFC  zu Besuch in Wetzlar

36 Jahre Freundschaft: Der WBFC zu Besuch in Wetzlar

Seit nunmehr 36 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem RSV und dem West Bergholt Football Club aus der Wetzlarer Partnerstadt Colchester. Beim diesjährigen Besuch unserer englischen Freunde am Osterwochenende bestand nunmehr Gelegenheit, die vorhandenen Freundschaften wieder aufzufrischen. Und davon machten beide Seiten durchaus regen Gebrauch. Nach einem Begrüßungsumtrunk am Karfreitag im neuen Sportheim stand am Abend ein erstes gemeinsames Treffen im alten Sportheim auf dem Programm.

Nach einem Bummel durch die Wetzlarer Altstadt am Samstagvormittag standen sich die Fußballer am Nachmittag auf dem neuen Kunstrasenplatz gegenüber. Nach einem traditionellen Gläschen Lockstedter vor dem Anstoß zeigten sich die Gäste gegen eine gemischte RSV-Mannschaft als das bessere Team und konnten sich am Ende über einen verdienten 5:2-Erfolg freuen.

Der Samstagabend stand dann ganz im Zeichen des offiziellen Partnerschaftsabends. RSV-Vorsitzender Dieter Schulz und der Chairman des WBFC, Mick Bell, würdigten in ihren Ansprachen die nunmehr 36 Jahre dauernde Freundschaft zwischen beiden Vereinen und machten deutlich, dass eine Fortsetzung derselben nur dann möglich ist, wenn sich gerade die Jungen hierfür einsetzen und engagieren. Die mit Livemusik der Band „Double Stroke“ gesungene Liverpool-Hymne „You’ll never walk alone“ ließ die Bezirkssportanlage nicht nur einmal erbeben. Am Sonntagvormittag starteten beide Gruppen nach Diez, wo eine Floßfahrt auf der Lahn mit Bier, Musik und Schmalzbrot auf dem Plan stand. Dort erwarben alle Teilnehmer unter schwersten Bedingungen das sogenannte „Flößer-Patent“.

Der Tag klang am Sonntagabend mit einem gemeinsamen Abendessen in der „Siedlerklause“ aus, ehe die Gäste am Montagmorgen wieder die Rückreise auf die Insel antraten.

Drei Bildergalerien zum Besuch des WBFC gibt es hier: http://picasaweb.google.com/RSV1929