Fehlstart: 1. Mannschaft verliert Derby zum KOL-Auftakt 1:4 in Münchholzhausen

Fehlstart: 1. Mannschaft verliert Derby zum KOL-Auftakt 1:4 in Münchholzhausen

4:1 besiegte der RSV den SC Münchholzhausen/Dutenhofen vor Jahresfrist im Auftaktspiel zur letztjährigen Kreisoberliga-Saison. 4:1 hieß auch diesmal der Endstand – allerdings für den SC.

Die neue Runde begann aus RSV-Sicht gleich deprimierend: Bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball nach einem schnell vorgetragenen Konter das erste Mal im Gehäuse von Torwart Jo Netsch. Der RSV, der neben den langzeitverletzten Jo Eckstein und Ivan Miocevic auch kurzfristig auf Tim Dutschmann (Grippe) verzichten musste, zeigte sich davon aber unbeeindruckt und bereits in der achten Minute gelang Flo Bunde der Ausgleich. In der Folge bekam der RSV das Spiel immer besser in den Griff und Senayi Aktas hatte freistehend vor Ex-RSV’er Jannis Schmidt die Riesenchance, seine Farben in Führung zu bringen, scheiterte aber. Dann griff – man muss es so sagen – allmählich der Schiedsrichter ins Spiel ein. Zunächst übersah er ein klares Handspiel des SCM/D in deren Strafraum, dann stand Tim Nowak klar im Abseits und erzielte kurz vor dem Pausenpfiff per Kopf das 2:1 für die Gastgeber.

Nach dem Pausentee setzte sich der unglückliche Auftritt des Unparteiischen fort: Wiederum wurde ein klarer Handelfmeter zugunsten des RSV nicht gegeben, dafür aber ein Foul an RSV-Torwart Jo Netsch im Fünfmeterraum übersehen, das Resultat war das 3:1 und somit die Vorentscheidung. Der RSV ließ nun allmählich die Köpfe hängen und brachte nicht mehr viel Konstruktives in Richtung Münchholzhäuser Tor. Das 4:1 hatte schließlich nur noch statistischen Wert.

Fazit: Der RSV muss sich bereits am kommenden Mittwoch gegen die SG Eschenburg in allen Mannschaftsteilen verbessern, um dann den ersten „Dreier“ der Saison einfahren zu können.

Bilder HIER

RSV I: Jo Netsch – Sven John (83. Johann Reisch), Benni Haas, Marc Jungbauer, Christian Giani – Kay Rauber (65. Andy Heiduk), Tim Waskow, Alex Steinmetz, Tim Eckhard, Flo Bunde – Senayi Aktas (46. Jo Märzhäuser)

Tore: 1:0 (2.), 1:1 (8.) Flo Bunde, 2:1 (45.), 3:1 (65.), 4:1 (79.)

Einen wesentlichen erfreulicheren Auftakt verbuchte die RSV-„Zweite“. Beim SC II gelang ein 2:1-Auswärtssieg, dem nur der Makel zu vieler vergebener Chancen anhaftete. Flo Brust brachte den RSV, der erstmals unter dem neuen Trainerduo Sascha Meier und Uwe Busse antrat, in Führung, die Johann Reisch in der zweiten Hälfte ausbaute. Im Anschluss ließ man zu viele „Hochprozentige“ liegen, sodass der SC noch zum 1:2-Anschluss kam. Gute Besserung wünschen wir unserem Stürmer Max Kottowski, der sich ohne gegnerische Einwirkung eine Knieverletzung zuzog.

Bilder HIER

RSV II: Merten Marx – Patrick Kania, Markus Niestroj, Benni Dussa, David Kierok – Patrick Schwarz, Rene Scheibe (80. Uwe Busse), Eugen Fischer (60. Max Kottowski, 75. Dachlatt), Flo Walther, Flo Brust – Johann Reisch

Tore: 0:1 (27.) Flo Brust, 0:2 (55.) Johann Reisch, 1:2 (79.)