Bitterer Auftakt: RSV unterliegt 0:1 beim MTV – Zweite erster A-Liga-Tabellenführer

Bitterer Auftakt: RSV unterliegt 0:1 beim MTV – Zweite erster A-Liga-Tabellenführer

Diesen Auftakt in die Gruppenliga-Saison 2020/21 hatten sich Neu-Trainer Marcel Cholibois und sein Team sicher anders vorgestellt. Nach einer weitestgehend auf Augenhöhe stattfindenden Partie auf dem engen Kunstrasenplatz am Gießener Heegstrauchweg produzierte der RSV wenige Minuten vor Schluss den einen Fehler zu viel – und dieser reichte den Männerturnern zum Sieg in einem Spiel zweier gleichstarker Mannschaften.

Der MTV begann rasant und der RSV benötigte zunächst eine Viertelstunde, um sich auf den Gegner einzustellen, spielte aber sich im Verlauf der ersten Halbzeit immer mehr frei. Während die bärenstarke Abwehr um Basti Gorek, Lennart Faber und Tim Waskow keine Gießener Torchance zuließ, verpasste Flo Bunde zweimal die RSV-Führung, sodass es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen ging.

In Halbzeit 2 fehlte dem RSV zunehmend die Entlastung nach vorne, konstruktiv vorgetragene Angriffe waren Mangelware, sodass die Gastgeber nun öfter gefährlich in den RSV-Strafraum kamen. Dennoch dauerte es bis zur 82. Minute, bis der eingewechselte Gysbers einen missglückten Bodenabstoß von Jo Netsch zum insgesamt nicht unverdienten 1:0-Heimsige finalisierte.

Für den RSV heißt es nun und abputzen, denn schon am Mittwoch findet im Rahmen der ersten Englischen Woche das Heimspiel-Debüt statt. Zu Gast ist dann der FSV Braunfels, der seinerseits ebenfalls den Saisonstart mit 1:2 gegen Burgsolms in den Sand setzte. Beide Teams stehen also bereits ein wenig unter Druck, Punkte einfahren zu müssen. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen.

Als erster Tabellenführer der jungen A-Liga-Saison grüßt indes die RSV-Zweite. Der Aufsteiger entledigte sich der Pflichtaufgabe beim Abstiegskandidaten Eintracht Wetzlar souverän mit 5:0, wobei ausgerechnet Ex-Eintrachtler Marc Oschwald (Foto links) vier mal ins Schwarze traf. Den fünften RSV-Treffer steuerte Michi Wagner bei.

Damit kommt es kommenden Sonntag schon zu einem echten Spitzenspiel, wenn der RSV II als Gastgeber auf den TSV Blasbach trifft, der heute die SG Waldsolms II mit 6:2 abschoss. Anstoß ist um 13.15 Uhr.