RSV triumphiert beim Niedergirmeser Hallenturnier

Es gab eine Zeit, in der dominierte der RSV das älteste Hallenturnier im Kreis, veranstaltet vom SC Niedergirmes, mit vier Triumphen. Dieses Kapitel ist allerdings gut 40 Jahre alt und trug sich in den Siebzigern zu.

Am gestrigen Freitag wurde dann eine neue Episode in Niedergirmes geschrieben, als die „Erben“ von Kurt Haas, Dieter Schulz und Co. diese traditionsreiche Veranstaltung in souveräner Art und Weise gewannen. Die von Co-Trainer Alex Steinmetz hervorragend eingestellte Truppe siegte in fünf Spielen vier Mal (gegen Türkataspor/Türkgücü, Amedspor, WGB Weilburg und den TuS Naunheim) und erkämpfte sich im letzten und entscheidenden Spiel um den Turniersieg ein 2:2 gegen Tarik Griesheim, was letztendlich den verdienten Turniersieg bedeutete. Die Fotos zeigen Burak Avas mit dem „Enwag-Cup“ sowie das siegreiche Team mit Spielausschussmitglied Uli Steinmetz, Trainer Alex Steinmetz und Spielausschuss Basti Kraicker (hinten rechts).
Damit ist der Start in die Hallenrunde aus RSV-Sicht mehr als geglückt.
Am kommenden Freitag (Vorrunde ab 17 Uhr) nimmt der RSV am „Globus-Cup“ des SC 07 Münchholzhausen/ Dutenhofen teil und trifft dort in der vermeintlich schwersten Vorrundengruppe auf Hessenligist SC Waldgirmes, Gruppenliga-Spitzenteam SV Bauerbach und KOL-Konkurrent VfB Aßlar.