Wieder Miocevic: Kroaten-Knipser sichert RSV 1:0-Sieg über Reiskirchen/Niederwetz

Wieder Miocevic: Kroaten-Knipser sichert RSV 1:0-Sieg über Reiskirchen/Niederwetz

(jm) Drei Spiele – sechs Punkte. Ein absolut zufriedenstellender Saisonstart unter Berücksichtigung eines harten Auftaktprogramms. Trainer Schulz forderte Konstanz, nachdem man in Bicken einen überraschenden Auswärtscoup landete.

Am Sonntag gastierte die Spielgemeinschaft aus Niederwetz und Reiskirchen auf der Bezirkssportanlage und musste, fast schon traditionell, die Heimreise mit 0 Punkten antreten . Die 150 Zuschauer mussten in der ersten Halbzeit ein sehr zähes Spiel beobachten, indem Chancen Mangelware blieben. Die SG operierte oftmals mit langen Bällen, welche aber für wenig Gefahr sorgten. Lediglich Hellhund vergab für die Gäste aus aussichtsreicher Position, auf der anderen Seite scheiterte Märzhäuser an Gästekeeper Zörb. Einen großen Aufreger gab es aber dann doch noch zu bestaunen.

So flog eine scharf getretene Ecke an Freund und Feind vorbei und der völlig überraschte Tim Eckhard klärte den Ball unfreiwillig per Kopf auf der Linie. Der Schiedsrichter schickte kurz darauf die Teams zum Pausentee.

In der Halbzeit wechselte Schulz zweimal aus, Ivan Miocevic und Florian Bunde, der bereits nach 20 Minuten schon einmal ausgewechselt wurde, sollten für mehr Kreativität und Torgefährlichkeit sorgen.. Und damit bewies der Trainer ein goldenes Händchen. Fünf Minuten nach Wiederbeginn schickte Johannes Eckstein den flinken Miocevic mit einem sehenswerten Pass auf die Reise. Dieser fackelte nicht lang und drosch das Leder aus 18 Metern in den Winkel! Ein wunderbarer Treffer zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt, so wirkten die Gäste in den folgenden Minuten doch etwas geschockt.

Die stärkste Phase des RSV folgte, doch teilweise hervorragende Möglichkeiten durch Heiduk, Eckstein und Miocevic blieben ungenutzt. Bei sehr heißen Temperaturen und einer anstrengenden Woche in den Beinen zeigten die RSV-Kicker keine Nachlässigkeiten in der Defensive , sodass die Gäste nicht mehr zu nennenswerten Chancen kamen.

Es blieb beim letztlich verdienten Heimerfolg, der einen gelungenen Heimspiel-Sonntag abrundete. Einzig und allein die Chancenverwertung muss man heute sicherlich kritisieren.

Nächste Woche gastiert der RSV am Aartalsee bei der heimischen SG (Spielortz Niederweidbach) und will mit einem weiteren Dreier einen sehr guten Rundenauftakt perfekt machen.

Statistik zum Spiel HIER

Bilder zum Spiel HIER

Viel Grund zum Jubeln hatte auch die RSV-Zweite. Nach der etwas zu hoch ausgefallenen Pleite aus der Vorwoche bei der TSG Dorlar fuhr das Team von Trainer Sascha Meier im ersten A-Liga-Heimspiel der Vereinsgeschichte auch gleich einen Dreier ein, und das auf spektakuläre Art und Weise. Der Aufsteiger aus Büblingshausen erwischte mit dem 1:0 durch Johann Reisch (8.) den besseren Start und blieb auch in der Folge das dominierende Team. Umso überraschender fiel Christian Böttners 1:1 (26.), auf das erneut Reisch zehn Minuten später die passende Antwort fand. Unmittelbar nach Wiederbeginn schienen Reisch (46.) und Mathias Eidam (49.) die Partie vorzeitig zu Gunsten der RSV-Zweiten entschieden zu haben. Büblingshausen II ließ im Gefühl des sicheren Sieges jedoch die Zügel schleifen, was die Gäste durch Florian Häusler (68.) und Dominik Rausch (75.) prompt bestraften. Dann aber schlug die Stunde des eingewechselten Neuzugangs Andreas Zanter: Mit einem Seitfallzieher der Marke „Tor des Monats“ (85.) beruhigte er schließlich die Nerven der Platzherren und legte wenig später (89.) das 6:3 nach.

Statistik zum Spiel HIER