23. „Skoda Cup“: Eintracht Wetzlar entthront Titelverteidiger Werdorf im Finale

23. „Skoda Cup“: Eintracht Wetzlar entthront Titelverteidiger Werdorf im Finale

Eintracht Wetzlar heißt der neue Titelträger beim RSV-Traditionsturnier um den 23. „Skoda-Cup“, gestiftet vom Autohaus Heinrich Krion am Hörnsheimer Eck. Die etwa 250 Zuschauer in der gut gefüllten Sporthalle der Eichendorff-Schule sahen am Finaltag teilweise rasanten Hallenfußball, jede Menge Tore und kamen voll auf ihre Kosten.

Im Finale besiegte die Wetzlarer Eintracht, die überwiegend mit Spielern aus der zweiten Garnitur angetreten war, etwas überraschend Titelverteidiger FC Werdorf mit 2:1.

Rang 3 ging nach Neunmeterschießen an Rot Weiß Wetzlar, Vierter wurde der TuS Bonbaden. Auf dem Foto links die Kapitäne der drei erstplatzierten Teams (v.l.) Marc Beissert (RW Wetzlar), Paul Bunkov (Eintracht Wz.) und Tobias Grothe (Werdorf) mit Turniersponsor Heinrich Krion.

Gastgeber RSV startete mit einem starken 4:0 über Kölschhausen in die Endrunde, trennte sich anschließend 2:2 von der Wetzlarer Eintracht, verpasste aber dann durch eine klare 1:8-Pleite gegen Werdorf den Sprung ins Halbfinale. Im Spiel um Platz 5 zog man schließlich deutlich mit 1:4 gegen Spartak Wetzlar den Kürzeren und landete am Ende etwas enttäuschend auf Rang 6 hinter Spartak.

Platz 7 errang der SV Kölschhausen, Achter wurde Türkgücü Wetzlar.

Trotz des zweiten Platzes hatte Werdorfs Berat Zhegrova Grund zur Freude, der zusammen mit Keywan Kazemi (10 Treffer) Torschützenkönig des Turniers wurde. Bester Torschütze für den RSV Büblingshausen war Johannes Eckstein, der immerhin achtmal ins Schwarze traf.

Die Finalrunde in Zahlen:

Ergebnisse Gruppe E: RSV Büblingshausen – SV Kölschhausen 4:0, FC Werdorf – Eintracht Wetzlar 4:4, FC Werdorf – SV Kölschhausen 3:3, Eintracht Wetzlar – RSV Büblingshausen 2:2, FC Werdorf – RSV Büblingshausen 8:1, Eintracht Wetzlar – SV Kölschhausen 5:0.

Tabelle: 1. FC Werdorf (5 Punkte/15:8 Tore), 2. Eintracht Wetzlar (5/11:8), 3. RSV Büblingshausen (4/7:10), 4. SV Kölschhausen (1/3:12).

Ergebnisse Gruppe F: FC Spartak Wetzlar – SV Türkgücü Wetzlar 5:0, Rot-Weiß Wetzlar – TuS Bonbaden 5:1, SV Türkgücü Wetzlar – Rot-Weiß Wetzlar 1:4, TuS Bonbaden – FC Spartak Wetzlar 5:2, Rot-Weiß Wetzlar – FC Spartak Wetzlar 2:2, TuS Bonbaden – SV Türkgücü Wetzlar 5:2.

Tabelle: 1.Rot-Weiß Wetzlar (7/11:4), 2. TuS Bonbaden (6/11:9), 3. FC Spartak Wetzlar (4/9:7), 4. SV Türkgücü Wetzlar (0/3:14).

Halbfinale: FC Werdorf – TuS Bonbaden 6:1, Eintracht Wetzlar – Rot-Weiß Wetzlar 5:2.

Spiel um Platz sieben: SV Kölschhausen – SV Türkgücü Wetzlar 2:2, 6:3 nach Neunmeterschießen.

Spiel um Platz fünf: RSV Büblingshausen – Spartak Wetzlar 1:4.

Spiel um Platz drei: Rot-Weiß Wetzlar – TuS Bonbaden 4:3 nach Neunmeterschießen.

 ***Bilder vom Samstag HIER ***