HFV bricht Saison ab: RSV I weiter in der Schwebe – RSV II Meister und Aufsteiger – Auch „Dritte“ kann Meisterschaft feiern

HFV bricht Saison ab: RSV I weiter in der Schwebe – RSV II Meister und Aufsteiger – Auch „Dritte“ kann Meisterschaft feiern

Der Hessische Fußball-Verband e.V. hat bezüglich des Umgangs mit dem Spielbetrieb der aktuellen Saison 2019/2020 im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes am Samstag (16. Mai 2020) eine Empfehlung erarbeitet, die vorbehaltlich weiterer behördlicher Entscheidungen durch die Bestätigung an einem in Kürze folgenden außerordentlichen Verbandstag amtlich werden könnte.
 
Der Verbandsvorstand empfiehlt den Delegierten einstimmig, dass die Saison 2019/2020 zum 30.06.2020 beendet werden und die Wertung mit Hilfe der Quotienten-Regelung mit Aufsteigern gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber ohne Absteiger erfolgen soll.
 
Im Vorfeld des außerordentlichen Verbandstages muss die Frage, wie mit dem Thema Relegation und Aufstiegsspiele umzugehen ist, noch abschließend geklärt werden. Hierzu wird eine rechtliche Prüfung erfolgen und auch die Entscheidungen übergeordneter Ligen werden mit berücksichtigt.
 
Für die drei RSV-Teams bedeutet dies Folgendes: Die Frage, in welcher Liga unserer „Erste“ kommende Saison aufläuft, bleibt noch ungeklärt. Als Tabellenzweiter hätte das Team des scheidenden Trainers Andreas Schulz eigentlich die Berechtigung, an den sogenannten Aufstiegsspielen zur Gruppenliga teilzunehmen. Unsere Glückwünsche gehen daher heute zunächst an „Corona-Meister“ SG Eschenburg!
 
Klarer ist die Situation bei unserer zweiten Mannschaft: Nach einer überragenden Saison ohne einen einzigen Verlustpunkt steht der RSV II (Foto) in der B-Liga Wetzlar nun als Meister und Aufsteiger in die A-Liga fest. Glückwünsche an das Team und die Trainer Sascha Meier und Flo Walther!
 
Gleiches gilt für die RSV-Dritte, die nach der Quotientenregel in der B-Liga Reserverunde ebenfalls zum Meister gekürt wird. Den Regularien entsprechend wird man damit nächste Saison in der C-Liga Wetzlar an den Start gehen.