Holpriger Saisonstart für Fußball-ID

Holpriger Saisonstart für Fußball-ID

Am vergangenen Samstag (29. April) startete die Hessenliga Fußball-ID bei bestem Wetter in ihre vierte Saison. Der 1.FCA Darmstadt war ein guter Gastgeber und man sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Spieltags.

Im ersten Spiel für den RSV hatte man den Vorjahresmeister aus Frankfurt vor der Brust. Die Mannschaft aus der Mainmetropole siegte mit 6:0. Kurz vor der Halbzeit bei Stand von 4:0 kam es zu einem Foulspiel am Büblingshäuser Jan Sascha Weil. Hier stürzt der Stürmer so unglücklich auf sein Knie, dass er am restlichen Spieltag für sein Team ausfiel.

Im zweiten Spiel des RSV kam es zu einem Duell auf Augenhöhe. Bereits in der letzten Saison waren die Spiele gegen die Soccer Rhinos aus Wiesbaden immer sehr eng gewesen. So sollte es auch an diesem Spieltag sein. Beide Teams lieferten sich einen großen aber fairen Kampf. Kurz vor der Halbzeit trafen die Landeshauptstädter zur 1:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit hatten beide Teams noch jeweils 3 – 4 Möglichkeiten das Ergebnis zu verändern, aber es blieb bei der knappen Niederlage für den RSV. „Wir hatten einen schwierigen Spieltag, gegen zwei starke Mannschaften haben wir eine couragierte Leistung gezeigt“, so schätzt Marcel Hanisch den Saisonstart ein. „Gegen Wiesbaden haben wir unsere Chancen leider nicht genutzt, sonst wäre hier mehr drin gewesen“, so der Trainer des RSV Büblingshausen.

Aktuell rangiert der RSV auf Platz acht von neun Mannschaften. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich bereits am 13. Mai in Langen für den Hessenligisten. „Durch die Verletzung von Jan Sascha waren wir einiger Optionen im Angriff beraubt“ so Karsten Dähnrich. „Wir hoffen, dass er in Langen wieder im Kader sein kann, aber das müssen die Untersuchungen der nächsten Tage zeigen“, hier hofft der Mannschaftsverantwortliche das Beste für seinen neuen Spieler. Nach dem Spieltag in Langen macht die Liga eine kleine Pause. Am 20. Mai startet der neue Hessenpokal mit der Vorrunde in Büblingshausen (Bezirkssportanlage, 10 – 16 Uhr) und am 17. Juni wird die Endrunde des Pokals auf dem Hessentag in Rüsselsheim ausgetragen.