Tennis: Mitgliederentwicklung Besorgnis erregend

Tennis: Mitgliederentwicklung Besorgnis erregend

Zur Jahreshauptversammlung 2013 hatte der Vorstand der Tennis-Abteilung am 11.03.2013 eingeladen.

10 Mitglieder incl. der sieben Vorstandsmitglieder erschienen zur Versammlung, welche durch die Berichte des Vorstandes über das abgelaufene Tennisjahr informiert und nach erfolgter Aussprache zu den Berichten auf Antrag den Vorstand einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, entlasteten.

Die Mitgliederentwicklung im Jahr 2012/2013 hat mittlerweile leider einen Besorgnis erregenden Stand erreicht. Ab dem 01.01.2013 hat die Abteilung nur noch 47 aktive und passive Mitglieder. Leider muss man sagen, dass dieser Trend auch in vielen anderen Vereinen festzustellen ist. So hat der Tennisbezirk Mittelhessen auch schon seit Jahren über sinkende Mitgliederzahlen zu klagen.

Die Team-Tennis-Saison 2012 wurde von den RSV-Mannschaften durchschnittlich abgeschlossen.

1.Herrenmannschaft in der 6er Gruppe, Kreisliga A, 4.Platz, Punkteverhältnis 4 : 6

50er.Herrenmannschaft in der 8er Gruppe, Kreisliga A, 4.Platz, Punkteverhältnis 7 : 7

Spielgemeinschaft Damen 40 mit Müncholzhausen in der 9er Gruppe, Kreisliga A, 4.Platz, Punkteverhältnis 11 : 5

Das Jahr 2013 wird die RSV -Tennisabteilung das erste Mal seit Gründung der Abteilung ohne eine Mannschaft bestreiten, bedingt durch Abmeldungen und fehlende Zusagen.

Die Spielgemeinschaft der Damen mit Müncholzhausen bleibt für 2013 erstmals bestehen.

Somit wird die Tennisabteilung im wahrsten Sinne eine Hobby-Abteilung werden.

Verabschiedet wurde im Rahmen der Versammlung Jürgen Grassl, der aus beruflichen und persönlichen Gründen und nach über 25 Jahren Vorstandsarbeit als Sportwart nicht mehr zur Verfügung steht. Verabschiedet wurde auch Daniel Grassl, der durch Studium und Wohnungswechsel den Verein verlässt. Auch wurde Michael Löber verabscheidet, der nach Sportwart, 1.Vorsitzender und Beisitzertätigkeit und jahrelanger Vorstandsarbeit sich jetzt nur noch dem Hobby-Tennis widmen möchte.

Das europaweit einheitliche SEPA –Basis-Lastschriftverfahren wurde vorgestellt und besprochen, ab 1.Februar 2014 verändert SEPA den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland:

Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro innerhalb Deutschlands sind dann nach europaweit einheitlichen Standards vorzunehmen. Statt der bislang in Deutschland verwendeten Kontonummer und Bankleitzahl kommen bei der SEPA-Überweisung die Internationale Bankkontonummer IBAN und die Internationale Bankleitzahl BIC als Kundenkennung zum Einsatz. Der Verwendungszweck wird dabei um unsere Gläubiger-Indentifikationsnummer DE50TEN00000201605 und Ihre persönliche Mitgliedsnummer ergänzt.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag bleibt unverändert.

Danach erfolgten die anstehenden Wahlen zum Vorstand. Neu gewählt bzw. bestätigt wurden folgende Personen:

2. Vorsitzender: Carsten Krämling

Kassenwart (und Internetbeauftragter): Thomas Wagenknecht

Sportwart: Heinz-Georg Rühl

Jugendwart: Björn Jäckel

Kassenprüfer: Hans-Peter Jäckel

Noch im Amt sind folgende Personen:

Vorsitzender und Schriftführer in Personalunion: Hans-Emil Kaczor

Kassenprüfer: Bernd Vohmann

(Getränkewart): Bernd Vohmann

Der Haushaltsplan 2013 wurde vorgestellt und von der Versammlung einstimmig beschlossen. Er hat bei Einnahmen und Ausgaben ein Volumen von 6.273,13 €. Um ihn ausgeglichen gestalten zu können, müssen aus unseren Rücklagen 370,00 € zugeführt werden.

Zu den anstehenden Frühjahrsinstandhaltungen wurde Folgendes in den Vorstandssitzungen besprochen und beschlossen:

Die ersten Überlegungen gingen dahin, dass nach Rückzug der Medenmannschaften, der 1.Herren und der Herren 50-Mannschaft, nur noch die Plätze 1 und 2 instandgesetzt werden sollten. Da aber die Plätze 1 bis 4 von der Goetheschule für den Sportunterricht genutzt werden, wurde mit der Schulleitung ein finanzielles Abkommen abgeschlossen.

Dies beinhaltet, dass von der Schule und den beteiligten Schülern, durch den Tennisplatz-Zuschuss der Stadt Wetzlar und die Bandenwerbung die Kosten für die Frühjahrsinstandhaltung der Plätze 3 und 4 abgedeckt werden.

Die Arbeiten, ausgeführt von einer Fachfirma, beginnen voraussichtlich ab Donnerstag den 04.04.2013; die voraussichtlichen Kosten betragen ca. 2.500 €.

Die Zahl der Arbeitsstunden bleibt unverändert, um den Gesamtzustand der Tennisplätze und der Anlage zu gewährleisten:

Männer aktiv – 10 Arbeitsstunden – Ersatzleistung 10,00 € /Std.

Frauen aktiv – 3 Arbeitsstunden + 3 Std.-Putzdienst – Ersatzleistung 10,00 € /Std

Jugendliche von 14 bis 17 Jahre aktiv – 3 Arbeitsstunden – Ersatzleistung 5,00 € /Std

Terminabstimmung, Anmeldung und Abfrage des genauen Termins bei:

Carsten Krämling, Tel.: 06441 – 54540 oder Handy: 0151 – 12268341.

Bitte ruft zahlreich an und meldet Euch zur Mitarbeit, wer kann, sollte bitte unbedingt eine Schubkarre mitbringen.

Hier alle wichtigen Termine des Tennisjahres auf einen Blick:

– 22./23.03.2013 oder 26./27.03.2013 Vorbereitungsarbeiten für Frühjahrsinstandsetzung der Plätze

– ab 04.04.2013 Frühjahrsinstandsetzung der Tennisplätze durch Fa. Ptitenn

– ab 02.04.2013 Grundreinigung Tennishaus ( externer Putzdienst )

– 22.03.2013 (Bitte Teilnehmen!!!!) Jahreshauptversammlung RSV-Gesamtverein

– 30.04.2013 Öffnung der Tennisplätze (geplant ).

Wichtig!!!!!

Da uns zurzeit kein Jugendtrainer zur Verfügung steht, bitten wir unsere Jugendlichen bzw. Eltern um Rückmeldung bis 06.04.2013, an den 1.Vorsitzenden, wer an einem Jugendtraining interessiert ist. Der Vorstand muss dann die Trainerfrage und die Trainingskosten ermitteln und mit Ihnen abstimmen.