Die Serie hält: RSV ringt Tabellenzweitem VfB Aßlar leistungsgerechtes 2:2 ab

Die Serie hält: RSV ringt Tabellenzweitem VfB Aßlar leistungsgerechtes 2:2 ab

(jm) Und schon wieder ungeschlagen! Der RSV baut seine Serie auf zehn Pflichtspiele ohne Niederlage aus.

Gegen die favorisierten Gäste aus Aßlar stand am Ende ein verdientes 2:2 zu Buche. Die zahlreichen Zuschauer (Heute spielte neben dem RSV lediglich der FC C Burgsolms im Kreis Wetzlar) bekamen ein abwechslungsreiches Kreisoberliga-Spiel auf hohem Niveau zu sehen. Der Platz war zum Anpfiff in einem nicht einfachen, aber bespielbaren Zustand. Die Gäste, die durch ihr starkes Offensiv-Spiel bekannt sind, legten los wie die Feuerwehr. Nach elf Minuten münzten sie ihre anfängliche Überlegenheit folgerichtig zum 1:0 durch einen Distanzschuss um. EinigeRSV’er beschlichen danach wohl schlimme Erinnerungen an das Hinspiel, in welchem man in der 1. Halbzeit hoffnungslos unterlegen war. Doch der RSV kämpfte sich in die Partie und konnte Mitte der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile aufweisen. Man musste sich jedoch immer wieder gefährlichen Gäste-Angriffen stellen, besonders Liga-Top-Torjäger Zhegrova verlangte der Abwehr um Kapitän Haas immer wieder höchste Aufmerksamkeit ab. Das 1:1 fiel nach einem langen Abschlag von Keeper Jo Netsch: Der Ball landete nach einer kleinen Umstimmigkeit in der Gästeabwehr bei Heiduk, welcher den Ball im kurzen Eck unterbrachte (33. Minute, siehe Foto).

Das Spiel war nun absolut ausgeglichen. In der 39. Minuten jubelten wieder die Gastgeber, doch Miocevic stand nach Pass von Märzhäuser im Abseits. Als der RSV dann wohl gedanklich bereits in der Pause war, fiel die erneute Gästeführung: Zhegrova staubte ab, nachdem Assman zweimal am starken Jo Netsch gescheitert war.

Aus eben dieser Pause kamen die Gastgeber dann sehr konzentriert. Man erarbeitete sich viele Chancen und stand hinten sehr sicher. Nach Pass von Eckstein konnte Miocevic den viel umjubelten Ausgleich erzielen, dieser fiel völlig verdient in Minute 65.

Das Spiel war für den neutralen Zuschauer nun ein echter Hingucker. Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie dieses Spiel noch gewinnen wollten. Eckstein verpasste in der 88. Minute dann die große Chance auf die den möglichen RSV-Dreier, er scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart. Kurze Zeit später pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab und der RSV durfte sich über einen Zähler freuen.

Nächste Woche empfängt die Mannschaft von Coach Schulz die SG Gusternhain/Roth zum letzten Spiel 2012. Der RSV brennt auf Revanche, nachdem man das Hinspiel höchst unglücklich verloren hat und hofft auf erneut zahlreiche Zuschauer.

Bilder zum Spiel  HIER

Statistik RSV I  HIER

Endlich einmal nicht mit leeren Händen musste die RSV-Reserve in der A-Liga das (schneebedeckte) Feld verlassen. Nach temporeichen 90 Minuten gegen einen stark aufspielenden Gast aus Dorlar stand am Ende ein 1:1 zu Buche, das vor allem RSV-Keeper Merten Marx mit Glanztaten festhielt.

Ein echtes „Sechs-Punkte-Spiel“ wartet nun bereits kommenden Samstag auf Team RSV II, wenn es zum Tabellennachbarn TG Leun geht.

Bilder zum Spiel  HIER

Statistik RSV II  HIER