Befreiungsschlag bleibt aus: RSV und Spartak trennen sich nach turbulenter Partie 3:3

Befreiungsschlag bleibt aus: RSV und Spartak trennen sich nach turbulenter Partie 3:3

(jm) Wieder führte man bis 3 Minuten vor Schluss, und wieder nahm man nur einen Zähler mit.

Der RSV begann beim Auswärtsspiel am Bleistift gegen Spartak Wetzlar sehr nervös und ließ den Gegner früh zu einigen Möglichkeiten kommen. Nachdem Keeper Jo Netsch noch einige Male retten konnte, war er in der 18.Minute chancenlos. Eine Einzelaktion brachte zwei Minuten später den Ausgleich. Andreas Heiduk drosch das Leder aus 20 Metern unter die Latte.

In der Folge kamen die Gäste am holprigen Platz an der Jugendherberge besser ins Spiel und übernahmen das Kommando. Ivan Miocevic traf statt des leeren Tores nur den Pfosten, kurz zuvor wurde ihm ein Abseitstor nicht anerkannt. Somit ging es letztlich mit einem verdienten Unentschieden in die Kabine.

Der RSV kam hellwach aus derselben und fand sich auch schließlich auf dem sehr schwer bespielbaren Rasen gut zurecht.

Folgerichtig konnte Ivan Miocevic das 2:1 erzielen ( 51.).

Anschließend stand unser Stürmer wieder im Blickpunkt, als er zum zweiten Mal am Pfosten scheiterte. Die sich nun bietenden Räume konnte der RSV lediglich bis zum 16er geschickt nutzen. Die letzte Durchschlagskraft lißsen die RSV-Kicker leider etwas vermissen.

So bestrafte Spartak die Gäste mit dem 2:2 in der 76. Minute.

Das Spiel war nun von der Spannung geprägt, beide Teams spielten auf Sieg.

Diesem war der RSV dann mal wieder sehr nahe, als Johannes Märzhäuser eine Ecke von Eckhard zum 3:2 einköpfte (83.).

Doch wie schon gegen Breitscheid musste man zum Entsetzten aller RSV’ler in der späten Schlussphase des Spiels den Ausgleich hinnehmen.

Mit der letzten Aktion des Spiels hatte man sogar noch die große Chance auf den Sieg, aber passend zur aktuellen Situation wollte auch dieser Ball nicht rein. Der schwache Schiedsrichter beendete das Spiel nach 92 Minuten und erneut konnte der RSV einen Vorsprung nicht über die Zeit retten.

Ein weiteres richtungsweisendes Spiel wartet am Sonntag auf den RSV, wenn der Tabellennachbar aus Burgsolms auf der Bezirkssportanlage gastiert.

Statistik RSV I HIER

Die große Chance auf einen echten Befreiungsschlag verpasste auch die RSV-Reserve, die beim Tabellenvorletzten Altenkirchen eine zweimalige Zwei-Tore-Führung nicht ins Ziel bringen konnte und sich nach turbulenter Schlussphase mit einem bitteren 4:4 auf die Heimreise machen musste.

Statistik RSV II HIER