Benni Haas schießt RSV beim Stadtderby bei Rot Weiß in der 93. Minute zum 3:3-Ausgleich

Benni Haas schießt RSV beim Stadtderby bei Rot Weiß in der 93. Minute zum 3:3-Ausgleich

Beste Fußball-Unterhaltung bekamen die Zuschauer an einem schönen Spätsommertag auf der mittlerweile recht schmucken Rot-Weiß-Sportanlage zu sehen. Der RSV legte gegen zu Beginn indisponierte Gastgeber los wie die Feuerwehr und ging durch einen Doppelschlag von Ivan Miocevic und eine volley verwandelte Ecke von Jo Eckstein schnell mit 2:0 in Führung. Erst dann fanden die Rot-Weißen besser in die Partie und drehten die Begennung innerhalb von 15 Minuten, allerndigs unter gütigster Mithilfe der RSV-Defensive, die individuell dreifach patzte, sodass es mit einer 3:2-Führung für die Kernstädter in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Wechsel verflachte die insgesamt sehr faire Partie etwas, RW war eher auf Torsicherung bedacht, der RSV fand nicht mehr die spielerischen Mittel wie in Hälfte 1, um die wacklige Heimabwehr ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Erst in den letzten zehn Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse: Zunächst klärte RW-Keeper de Palma zweimal glänzend gegen den eingewechslten Jo Märzhäusewr und einen Schuss von Flo Bunde, ehe nach einer Ecke, bei der RSV-Keeper Merten Marx mitaufgerückt war, zwei Rot-Weiße alleine gegen einen RSV-Spieler auf’s Tor liefen, den Ball aber nicht zur Entscheidung im Netz unterbringen konnten. Als keiner mehr damit rechnete, gelang Kapitän Benni Haas mit einer missglückten Flanke, die sich ins lange Eck senket, schließlich doch noch der verdiente und vielumjubelte Ausgleich für den RSV in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Statistik RSV I HIER

Weniger erfolgreich war das Gastspiel der RSV-Zweiten beim letztjähringen Relegationsteilnehmer Oberbiel. Zwar gingen die Blau-Weißen in Führung, doch die SGO drehte die Begegnung. Wieder war es Goalgetter Reisch, der für den RSV II ausglich, doch nur wenig später erzielte die Heimmannschaft den Siegtreffer.

Statistik RSV II HIER