Jahreshauptversammlung 2012: Dieter Schulz für zwei weitere Jahre am Steuer

Jahreshauptversammlung 2012: Dieter Schulz für zwei weitere Jahre am Steuer

Zwei weitere Jahre im Amt als RSV-Vorsitzender bleibt nacvh der Jahreshauptversammlung Dieter Schulz. Damit zeigt der Verein Kontinuität auf der Vorstandsebene, da auch der 3. Vorsitzende Hans-Otto Huber turnusgemäß wiedergewählt wurde. Eine weitere Wiederwahl gab es auf dem Posten der Kassenwartin, hier bleibt Yvonne Kampert im Amt, neue Schriftführerin ist Jeanine Hancock.
Auch die weiteren Wahlergbenisse brachten keine Überraschungen: Beisitzer des Vorstands sind weiterhin weiterhin Jürgen Benner, Sascha Meier sowie Ralf Eckhardt, Jugendleiter bleibt Thorsten Stöber, neuer Platzkassierer ist Günter Neumann
In seinem Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr sprach Schulz von einem insgesamt erfolgreichen Jahr für den RSV und dankte allen ehrenamtlichen Helfern des Vereins, insbesondere den Trainern und Betreuern, Übungsleitern-/innen, Abteilungsvorständen, Fußball- und Eisstockschiedsrichtern sowie den Verwaltern der Vereins-Homepage.
Schulz sprach von einem besonderen Jahr in der nun 83jährigen Vereinsgeschichte, weil in diesem Geschäftsjahr das langjährige Bemühen des Vereinsvorstandes um die Errichtung eines Kunstrasenplatzes von Erfolg gekrönt war und durch die Stadt Wetzlar verwirklicht wurde. In diesem Zusammenhang bedankte sich Schulz bei den zuständigen städtischen Gremien für die unbürokratische Verwirklichung dieses Projektes, das nicht nur optisch eine wesentliche Aufwertung der Bezirkssportanlage, sondern insbesondere auch eine deutliche Verbesserung der Trainings-und Spielbedingungen in den zurückliegenden Wintermonaten erbracht habe.
Schulz berichtete weiter über das anlässlich der  Einweihung des Kunstrasenplatzes durchgeführte große Oktoberfest sowie das Schlachtfest im November und die traditionelle Jahresabschlussfeier im Dezember.
Sorgen bereitete ihm allerdings die Betreuung der zahlreichen Jugendmannschaften, insbesondere der älteren Jahrgänge, die in den letzten Jahren sowohl an Qualität als auch Quantität deutlich eingebüßt hätten.
Interessenlosigkeit und fehlende Bereitschaft zur Vereinsarbeit würden auch vor dem RSV nicht Halt machen.
Die Abteilungsleiter konnten durch die Bank positive Entwicklungen vermelden, auch die Kassenprüfung verlief ohne jegliche Beanstandungen.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder (Das Foto unten zeigt einen Teril der Geehrten (v.l.): Sascha Meier, Frank Rudolph, Lothar Gersmann, Rudi Manns und den Ehrenausschussvorsitzenden Jürgen Benner).
Für fünf Jahre ehrenamtliche Mitarbeit wurde Sascha Meier geehrt, Frank Rudolph und Lothar Gersmann für 25 Jahre Mitgliedschaft, Dr. Martin Berger und Oswald Lang sowie Klaus Lange für 40 Jahre Mitgliedschaft und gar für 60 Jahre RSV-Mitgliedschaft Günter Schneider, Rudolf Manns und Robert Meyer.