RSV dreht Spiel und besiegt zum Rückrunden-Auftakt Münchholzhausen/Dut. 2:1

RSV dreht Spiel und besiegt zum Rückrunden-Auftakt Münchholzhausen/Dut. 2:1

Das Spiel des RSV war im ersten Durchgang sehr zerfahren. Der SC war im Derby nicht nur wesentlich bissiger, lauffreudiger und damit optisch überlegen, sondern hatte auch die klareren Torchancen. Die beste ließ ausgerechnet Ex-RSV’er Tim Nowak aus, dem alleine vor Keeper Joachim Netsch die Nerven versagten, woraufhin er das Leder am Kasten vorbeischob (36.). Auch nach der Pause blieb Münchholzhausen/Dutenhofen am Drücker. Eine feine Einzelleistung von Marco Merklinger, dem allerdings auch ein bedenkliches Zweikampfverhalten der RSV-Defensive vorausging, bescherte den Gästen die verdiente 1:0-Führung (54.).

Anschließend kämpften sich die Platzherren ins Spiel zurück und kamen quasi aus dem Nichts zum Ausgleich: Von Florian Bunde bedient glich Andreas Heiduk mit seinem immerhin achten Saisontor zum 1:1 aus (69.). In der Schlussphase wurde es hektisch: Wegen Meckerns sah Gästeakteur Christopher Theobald die gelb-rote Karte (78.). Nur fünf Minuten später kam dann der große Auftritt des kleinsten RSV-Akteurs: Alexander Steinmetz sorgte mit einem Treffer der Kategorie „Tor des Monats“ für den 2:1-Siegtreffer, ehe auch RSV-Spieler Senayi Aktas nach wiederholtem Foulspiel mit der „Ampelkarte“ vorzeitig vom Feld musste (86.), was allerdings folgenlos blieb. Am Ende nahm der RSV einen Dreier der Marke „Glücklich“ mit und steht nun mit 24 Punkten (dabei gelangen in den letzten sieben Spielen immerhin fünf Siege!) realtiv gesichert da. Steigern muss sich das Team allerdings, will man kommenden Sonntag in Burgsolms etwas Zählbares mitnehmen.

RSV I: Jo Netsch – Marc Jungbauer, Benni Haas, Kay Rauber – Christian Giani, Andy Heiduk, Jo Eckstein, Alex Steinmetz, Flo Bunde – Ivan Miocevic (87. Tim Eckhard), Jo Märzhäuser (55. Senayi Aktas)

Tore: 0:1 (58.), 1:1 (74.) Andy Heiduk, 2:1 (80.) Alex Steinmetz

Grund zur Freude hatte auch endlich wieder die RSV-Zweite in der B-Liga. Nach drei sieglosen Spielen in Folge besiegte die Elf von sascha Meier und Uwe Busse die Reserve des SC Münchholzhausen/Dutenhofen verdient mit 5:1. Erwähnenswert neben einem Traumtor (Volley mit der Hacke) von Gürol Yildiz war dabei auch der Aktiven-Einstand von A-Junioren-Verteidiger Yunus Sahin. Da bis auf Steindorf alle übrigen B-Liga-Spitzenteams teils überraschend verloren, rutschte der RSV II wieder ein wenig näher an die Aufstiegsplätze heran und reist nächste Woche zu Tabellenführer Volpertshausen.

RSV II: Markus Schetzkens – David Kierok (75. Yunus Sahin), Benni Dussa, Luis Haberer, Patrick Kania – Patrick Schwarz, Markus Niestroj, Tim Eckhard (60. Mathias Eidam), Irem Güctekin, Flo Brust – Gürol Yildiz

Tore: 1:0 (32.) Gürol Yildiz, 2:0 (53.) David Kierok, 2:1 (56.), 3:1 (65.) Gürol Yildiz, 4:1 (84.) Flo Brust, 5:1 (87.) Flo Brust