Kreisoberliga: RSV blamiert sich bei 0:8 gegen die SG Mittenaar

Kreisoberliga: RSV blamiert sich bei 0:8 gegen die SG Mittenaar

Konstanz scheint in dieser Saison ein Fremdwort für die junge RSV-Elf zu sein. Nach zwei „Zu-Null-Spielen“ und sechs Punkten aus den beiden vorangegangen Begegnungen setze es nun die nächste Klatsche, diesmal gegen den Aufstiegskandidaten aus Mittenaar. Das Ergebnis von 0:8 spiegelt den Spielverlauf treffend wider, der RSV ließ vom Anpfiff weg jegliche Einsatzbereitschaft und Aggressivität vermissen, also genau jene Tugenden , die die Mannschaft noch vier Tage zuvor gegen Eintracht Wetzlar II so auszeichnete.

RSV I: Jo Netsch – Marc Jungbauer, Kay Rauber, David Kierok (35. Flo Bunde) – Andy Heiduk, Tim Eckhard, Sven John (65. Luis Haberer), Jo Eckstein, Alex Steinmetz – Ivan Miocevic, Jo Märzhäuser (46. Johann Reisch)

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (16.), 0:3 (24.), 0:4 (38.), 0:5 (47.), 0:6 (55.), 0:7 (77.), 0:8 (89.)

Mehr Grund zur Freude hatte die RSV-„Zweite“. Die Meier-/Busse-Truppe hielt durch das souveräne 7:1 über einen überforderten Gegner aus Tiefenbach weiter Tuchfühlung zur Spitze der B-Liga.

Vom Anpfiff weg ließ der RSV den Gast aus Tiefenbach nicht zur Entfaltung kommen. Senayi Aktas (8.) und Patrick Schwarz (27.) schossen die Platzherren verdient mit 2:0 in Front. Nach der Pause erhöhten Benjamin Steinmüller (48.) sowie Sebastian Müller (52.) schnell auf 4:0, bevor Aktas (Foto) (75., 88., 89.) die Torgala mit einem lupenreinen Hattrick krönte. Für den Höhepunkt des Tages sorgte allerdings SG-Akteur Mustafa Han (90.), der direkt nach dem Anstoß von der Mittellinie zum 1:7 traf.

Bilder vom Spieltag HIER.