Traumstart! RSV besiegt SC Münchholzhausen/Dut. mit 4:1

Traumstart! RSV besiegt SC Münchholzhausen/Dut. mit 4:1

Besser kann ein Start in eine neue Fußballsaison wohl kaum verlaufen: Mit 4:1 wies der RSV im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Andreas Schulz den Wetzlarer Nachbarn aus Münchholzhausen/Dutenhofen in die Schranken und feierte einen, wenn zwar auch vom Ergebnis her zu hohen, aber doch vollauf verdienten Sieg.

Dem RSV gelang dabei ein Blitzstart: Bereits nach drei Minuten köpfte Tim Waskow zum 1:0 ein (Foto). Danach hielten sich beide Teams die Waage, echte Torraumszenen blieben Mangelware. Jörn Bohn hätte allerdings in der 45. Minute nach guter Vorarbeit des 17-jährigen Alex Steinmetz, der an diesem Tage sein RSV-Debüt feierte und gleich eine ganz starke Vorstellung ablieferte, bereits vor dem Pausentee eine Vorentscheidung herbeiführen können, scheiterte aber knapp.

Nach dem Wechsel setzte der RSV sein diszipliniertes Spiel fort, machte die Räume geschickt eng und zwang den Derbygegner immer wieder zu langen Bällen. Einer der bis dahin wenigen gelungenen Spielzüge der Münchholzhäuser führte dann aber in Minute 65 zum Ausgleich: Der ansonsten gut aufspielende Linksverteidiger Tim Dutschmann ließ sich von Ex-RSV’er Daniel Hopper im Strafraum düpieren, dessen Hereingabe verwertete SC-Stürmer Klauke unbedrängt.

Als dann noch RSV-Kapitän Benni Haas kurz nach dem Ausgleich nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig das Feld räumen musste, sah der Gastgeber bereits seine Felle davonschwimmen. Dann aber schlug die Stunde der Debütanten: Nach starker Balleroberung im Mittelfeld schickte Newcomer Flo Bunde Alex Steinmetz auf die Reise (Foto), dessen Hereingabe netzte Jörn Bohn zur 2:1-Führung für den RSV ein. Danach war das Spiel praktisch gelaufen, der RSV brachte den Vorsprung trotz Unterzahl nicht nur über die Zeit, sondern baute sein Torkonto in der Schlussphase durch Treffer von Andy Heiduk und dem dritten „Neuen“ Johannes Eckstein gar auf 4:1 aus. Beide überwanden den in dieser Phase etwas unglücklich agierenden SC-Keeper Waldschmidt mit Hebern aus etwa 35 Metern.

Fazit: Auftakt mehr als geglückt! Viel Zeit zum Feiern bleibt der jungen RSV-Truppe aber beileibe nicht. In der ersten englischen Woche steht bereits am Mittwoch (19 Uhr) der schwere Gang zum Auswärtsspiel nach Frohnhausen auf dem Programm, ehe man am kommenden Sonntag (15 Uhr) Eintracht Haiger auf der Bezirkssportanlage empfängt.

RSV I spielte mit: Joachim Netsch – Andy Heiduk, Benni Haas, Kay Rauber, Tim Dutschmann  – Flo Bunde, Flo Walther, Johannes Eckstein, Tim Waskow, Alex Steinmetz (84. Ivan Miocevic) – Jörn Bohn (80. Isi Tuerkmen)

Nicht eingesetzt: Johannes Märzhäuser, Tim Nowak, Markus Niestroj

Tore: 1:0 (3.) Tim Waskow, 1:1 (65.), 2:1 (76.) Jörn Bohn, 3:1 (80.) Andy Heiduk, 4:1 (89.) Johannes Eckstein

BILDER zum Spiel HIER online!