Fußball-ID: Letzter Spieltag in Klein-Linden – Hanisch gibt Traineramt auf

Fußball-ID: Letzter Spieltag in Klein-Linden – Hanisch gibt Traineramt auf

Marcel Hanisch stellt nach fünf Jahren im Trainerteam des RSV sein Amt zur Verfügung. Es sind private Gründe, die Hanisch für diesen Schritt anführt. Seit Mai sind Hanisch und seine Frau Miriam Eltern von Zwillingen. „Marcel hatte seinen Rücktritt mit mir bereits im Februar besprochen“, so Karsten Dähnrich der Mannschafts-Verantwortliche beim RSV. „Ich danke Marcel für die tolle Arbeit in den letzten fünf Jahren. Über den HBRS bleibt er dem Projekt Fußball-ID jaweiter verbunden“, so Dähnrich weiter. Hanisch bleibt weiter Co-Trainer der Hessenauswahl, die in diesem Sommer erstmals Deutscher Meister wurde.

Sportlich hat der RSV vier Begegnungen vor der Brust. Das Mittelhessenderby gegen den Gastgeber aus Klein-Linden macht den Anfang. Die Derbys sind immer Spiele auf Augenhöhe. Im zweiten Spiel geht es für Büblingshausen gegen Frankfurt. Die Frankfurter haben hier Außenseiterchancen. Im dritten Spiel geht es gegenWiesbaden. Dieses Spiel wird vermutlich über die Positionen in der Abschlusstabelle entscheiden. Das letzte Spiel bestreitet der RSV gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Offenbach.„Es waren fünf schöne Jahre mit meinem Team! Am letztenSpieltag wollen wir trotz kleinen Kaders nochmal Platz 3 angreifen. Dies wäre ein gelungener Abschluss für alle Seiten!“ so Marcel Hanisch, der scheidende Trainer, zu den Ambitionen seines Teams. Am letzten Spieltag findet traditionell auch der 11er-Cup statt. Im letztjährigen Endspiel standen sich der RSV und Klein-Linden gegenüber. Damals konnte sich das Team aus Klein-Linden den Cup sichern.

Menü schließen