Geschafft! RSV sichert sich die Teilnahme an der Aufstiegsrunde – Auch Zweite und Dritte siegen

Durch ein verrücktes 4:3 bei der SG Ehringshausen/Dillheim hat sich der RSV bereits drei Spieltage vor Saisonschluss die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga gesichert! Tim Eckhard, Maurice Assmann (2) und Ivan Miocevic trafen für Blau-Weiß.

Bereits vor dem Spiel ereilte den RSV nach den sowieso schon feststehenden Ausfällen von Jo Netsch, Flo Bunde und Basti Gorek die nächste Hiobsbotschaft, als Kapitän Patrick Meisterjahn kurzfristig wegen einer Magenverstimmung passen musste.

Der RSV ließ sich davon allerdings kaum beeindrucken und legte eine starke erste Halbzeit auf den neuen Ehringshäuser Kunstrasen. Maurice Assmann besorgte per Kopf die 1:0-Führung, ein zweifelhafter Strafstoß brachte den Gastgeber allerdings zurück ins Spiel. Tim Eckhard traf nur kurz danach ebenfalls vom Punkt zur erneuten Gästeführung.

Nach der Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse dann: Zunächst erhöhte Miocevic nach einem Pressschlag, als dessen Resultat der Ball über Torwart Weese ins Ehringshäuser Tor flog. Kurz darauf kam die SG zum 3:2-Anschluss, worauf quasi im direkten Gegenzug Maurice Assmann einen RSV-Elfmeter verschoss. Im Anschluss daran sah SG-Akteur Tokmak die gelb-rote Karte.

In der 64. Minute knickte der Schiedsrichter um und konnte die Partie nicht mehr weiter leiten, worauf Schiedsrichter-Beobachter Dutschmann (in Jeans) das Spiel souverän zu Ende pfiff.

Mit dem 4:2 durch Assmann schien die Messe gelesen, Miocevic und Assmann hätten sogar auf 5:2 stellen müssen, brachten es aber fertig, hintereinander einen Ehringshäuser auf der Torlinie anzuschießen. So kam Ehringshausen im direkten Gegenzug noch einmal auf 3:4 heran, ehe Dutschmann die Partie endlich abpfiff und dem RSV die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga sicherte, was standesgemäß mit einer „Humba“ gefeiert wurde (Video).

Statistik RSV I  HIER

Diese beginnt für unser Team an Himmelfahrt (30. Mai) um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Vertreter der Kreisoberliga Nord.

Weiterhin Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt schöpft unsere Reserve, die bei Türkataspor/Türkgücü 3:1 siegte. Die Tore erzielten Tenzin Tso, Flo Brust und Michi Wagner.

Statistik RSV II  HIER

Ebenfalls nicht zu stoppen war unsere dreitte Mannschaft, die bei der Reserve von Türkataspor/Türkgücü mit 4:0 siegreich war. Hier trafen Andy Zanter (2), Marian Cojocaru und Elian Giani.

Statistik RSV III  HIER

Menü schließen