K.O. in letzter Minute: RSV wohl aus dem Rennen

Das hatte sich der RSV anders vorgestellt: Mit einem Last-Minute-Treffer zum 1:1 luchste Gastgeber SG Oberbiel dem RSV zwei wohl entscheidende Zähler im Aufstiegsrennen der Kreisoberliga ab. Der Treffer von Yassir Antar kurz vor Abpfiff der Partie kostete die Männer von der Bezirkssportanlage wohl auch die letzte Hoffnung, eventuell doch noch Platz 2 erobern zu können: „Vermutlich war es das diesbezüglich für uns“, resümiert Trainer Andreas Schulz nach einer Partie, „in welcher man insgesamt wohl etwas cleverer auftreten muss, wenn man am Ende aufsteigen möchte.“ Sein Gegenüber Florim Gash nimmt „den Punkt natürlich gerne mit“ und sieht diesen „als durchaus verdient“ an, wenngleich „der RSV natürlich schon Feldvorteile hatte und spielerisch überlegen war.“ Nach Wiederanpfiff habe man sich „etwas den Schneid abkaufen lassen“, so Schulz, der zunächst noch die Führung durch Jannik Brück bejubeln konnte: „Das 1:1 ist am Ende nicht unverdient, denn Oberbiel war sehr bissig und hat es auf dem sehr hohen Rasen gut gemacht.“ Am Mittwochabend empfängt der RSV zum nächsten Nachholspiel die Gäste aus Ehringshausen (Anstoß 19 Uhr).

Statistik RSV I  HIER

Anders vorgestellt hatte sich wohl auch die RSV-Zweite ihr Gastspiel bei der SG Waldsolms II. Zwar gelang Kevin Dietrich der Ausgleich als schnelle Antwort auf die Waldsolmser Führung, doch danach brachte sich der RSV durch individuelle Fehler selbst ins Hintertreffen. Am Ende unterlag man mit 3:5, was im Rennen um Platz 2 in der A-Liga einen herben Rückschlag bedeutet. Michi Wagner erzielte die beiden anderen Treffer für die RSV-Reserve.

Statistik RSV II  HIER

Ebenfalls eine Pleite setzte es für die RSV-Dritte, die bei der „Dritten“ der SG Waldsolms knapp mit 2:3 unterlag. Lars Lehner traf für die RSV-Dritte doppelt.

Statistik RSV III  HIER