Tischtennis-Jugend räumt ab

Tischtennis-Jugend räumt ab

Unglaublich erfolgreich haben die RSV-Tischtennis-Jugendmannschaften mittlerweile ihre Rundenspiele abgeschlossen, konnte sich doch jede einzelne der vier gestarteten Mannschaften am Ende der Saison über den jeweils errungenen Meistertitel freuen.

In der 2. Schüler-Kreisklasse Süd hatte die Mannschaft (v.l. Manuel Lotz, Marco Porst, Markus Reiter, Robin Brück, Juan Gomez und Daniel Jeglosch) nach einem klaren 6:0-Erfolg gegen Oberndorf II am Ende sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Braunfels II.

Auch für die 1. Schüler-Mannschaft (v.l. Robin Brück, Julian Brück, Markus Reiter, Manuel Lotz, Nikita Müller, Marco Porst) war in der 1. Kreisklasse die Mannschaft aus Braunfels der härteste Konkurrent, aber auch hier hatten die RSV-Jungs am Ende mit einem Punkt Vorsprung die Nase vorn.

Lediglich zweimal musste sich die 2. Jugendmannschaft in 16 Spielen der 1. Kreisklasse Süd geschlagen geben. Dort machten (v.l.) Lukas Stoffers, Janis Brück, Jannik Dedikaki und Jannik Keiner den Gewinn der Meisterschaft vor Quembach klar.

Bis zum letzten Spiel ungeschlagen war unsere 1. Jugendmannschaft in der Kreisliga und hatte sich bereits vorzeitig die Meisterschaft gesichert. Zwar mussten sich (Foto ganz oben, v.l. Marcel Porst, Janis Brück, Ozan Yaman und Florian Kozlowski in der letzten Begegnung dem Tabellenzweiten Dillenburg mit 2:6 geschlagen geben, dies tat der Freude über den Gewinn der Meisterschaft aber keinerlei Abbruch.

Die Internet-Redaktion sagt allen Meistern „Herzlichen Glückwunsch“!