Laptops für sechs Kreisvereine – RSV unter den Preisträgern

Laptops für sechs Kreisvereine – RSV unter den Preisträgern

Verspätete Ostergeschenke gab es dieser Tage im Vereinsheim des VfB Aßlar für sechs Vereine des Fußballkreises Wetzlar vom Deutschen Fußball-Bund. Das gute Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2010 und die damit verbundenen finanziellen Zuwendungen der FIFA veranlassten das DFB-Präsidium und die Deutsche Fußball Liga, den Vereinen zur Unterstützung und Verbesserung ihrer Infrastruktur eine recht große Zahl an Laptops zur Verfügung zu stellen. Der Fußballkreis Wetzlar erhielt von der DFB-Aktion „Notebooks für Vereine und Ausschüsse“ über den Hessischen Fußball-Verband sechs Laptops, die er unter seinen Vereinen verteilte.

Kreisfußballwart Reimund Bernhardt, sein Stellvertreter Friedel Petry und Kreisschiedsrichter-Obmann Karsten Gombel hatten die erfreuliche Aufgabe, diese Geschenke „an den Mann“ zu bringen und an die Vereinsvertreter zu überreichen. „Wir haben diesmal eine angenehme Aufgabe“, sagte KFW Bernhardt bei der Übergabe und machte deutlich, dass sich die Verantwortlichen intensiv Gedanken darüber gemacht hätten, wer dem Profil einer bestens organisierten Jugendarbeit, dem Ehrenamt sowie der Unterstützung des Mädchen- und Damenfußballs im Kreis gerecht werde. Freuen über einen neuen Laptop durften sich letztendlich die Vereine VfB Aßlar, TSG Biskirchen, RSV Büblingshausen, FC Burgsolms, Eintracht Wetzlar und SG Waldsolms.

Das Bild zeigt die Vereinsvertreter mit den Verantwortlichen des Kreises bei der Entgegennahme der vom DFB gestifteten Laptops. Stehend (von links): Jens Hendrich (TSG Biskirchen), Karsten Gombel (Kreisschiedsrichter-Obmann), Erik Diehl (SG Waldsolms), Peter Weber (FC Burgsolms), Reimund Bernhardt (Kreisfußballwart), Volker Bause (Eintracht Wetzlar), Friedel Petry (Stellvertretender Kreisfußballwart), Jürgen Benner (RSV Büblingshausen), Markus Scherer (VfB Aßlar).