RSV kassiert in Kreisoberliga mit 1:4 in Aartal zweite Pleite in Serie

RSV kassiert in Kreisoberliga mit 1:4 in Aartal zweite Pleite in Serie

Beide Teams überboten sich im Laufe der Begegnung im Vergeben von Torchancen – fast ein Wunder, dass bis zur 72. Minute (!) noch kein Treffer gefallen war. Dem Gastgeber aus Bischoffen war die Verunsicherung aufgrund der Erfolglosigkeit der letzten Begegnungen gerade in der Defensive deutlich anzumerken, der RSV verpasste es allerdings, daraus Kapital zu schlagen. So versemmelten nach Klasse-Vorarbeit von Jo Märzhäuser zunächst Jörn Bohn, dann Tim Dutschmann aus jeweils fünf Metern. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel verlor der RSV in einer kampfbetonten Begegnung dann den Faden und ermöglichte Aartal mehrere gute Chancen in Folge. Glücklicherweise rettete man das Remis aber in die Kabinen. In Hälfte Zwei fand der Gast aus Büblingshausen besser ins Spiel und erlangte zeitweise die Kontrolle, ehe ein „Sonntagsschuss“ der Gastgeber in Minute 72 in den Kasten des starken RSV-Keepers Jo Netsch unhaltbar einschlug. Danach kassierte der RSV zum wiederholten Male in dieser Saison in kurzer Folge weitere Gegentreffer, sodass Aartal das Spiel in nur zehn Minuten für sich entschied. Die folgenden Treffer, darunter das 1:3 für den RSV durch „Joker“ Ivan Miocevic, waren nur noch Ergebniskosmetik.

Für den RSV, der vom Aartalsee nicht nur keine Punkte, sondern auch den ein oder anderen angeschlagenen Spieler zurück nach Wetzlar brachte, heißt es nun Wunden lecken, denn am kommenden Sonntag steht für die Mannen um Kapitän Benni Haas ein laut  Trainer Andreas Schulz „Spiel von existentieller Bedeutung“ auf dem Programm: Zum Rückrundenauftakt reist der RSV zum Derby auf den Dutenhofener Hartplatz!

RSV I spielte mit: Jo Netsch – Marc Jungbauer, Benni Haas (83. Markus Niestroj), David Kierok – Tim Dutschmann, Kay Rauber, Flo Walther, Alex Steinmetz, Tim Eckhard – Jörn Bohn (72. Ivan Miocevic), Jo Märzhäuser (62. Jo Eckstein)

Tore: 1:0 (71.), 2:0 (75.), 3:0 (80.), 3:1 (82.) Ivan Miocevic, 4:1 (88.)

Einen Arbeitssieg im klassischen Sinne verbuchte indes die RSV-Zweite. Gegen die Reserve aus Münchholzhausen/Dutenhofen war vieles Stückwerk und Gürol Yildiz (Foto) war es schließlich, der die Blau-Weißen mit seinem Treffer in der 65. Minute zum mühevollen Sieg – dem vierten in Serie in der B-Liga – schoss. Weiterhin also glänzende Perspektiven für das Team von Trainer Uli Steinmetz, das kommenden Sonntag (12.30 Uhr) zur SG Nauborn/Laufdorf II muss, im Rennen um den Relegationsplatz Richtung A-Liga.

RSV II spielte mit: Markus Schetzkens – Patrick Kania (60. Basti Niestroj), Benni Dussa, Christian Brust, Kay Fall – Eugen Fischer (60. Richard Stang), Benni Steinmüller (15. Andy Heiduk), Sven John, Gürol Yildiz – Isi Tuerkmen, Johann Reisch

 Tor: 0:1 (65.) Gürol Yildiz