Paul-Schneider-Gedächtnisturnier der Tischtennisabteilung mit Rekordteilnahme

Paul-Schneider-Gedächtnisturnier der Tischtennisabteilung mit Rekordteilnahme

22 Spieler traten am 8. Mai zu den  TT-Vereinsmeisterschaften des RSV Büblingshausen an. Dies bedeutete erfreulicherweise gleichzeitig die bisher grösste Beteiligung seit Bestehen der TT-Abteilung.

An sechs Platten wurde von 13.oo – 18.00 Uhr im Einzel und im Doppel um die Meisterschaft gekämpft und nach über fünf Stunden standen die neuen Meister fest. In den Gruppenspielen setzten sich die Favoriten durch und qualifizierten sich für das Viertelfinale. Großes Pech hatte Nachwuchstalent Nico Petschel, der mit 4:1 Siegen nur durch das schlechtere Satzverhältnis mit einem Satz das Viertelfinale verpasste. Im Viertelfinale gb es dann einige Überraschungen, so verlor die Nr. 1 des RSV, Reiner Zutt, gegen Frank Petschel nach hartem Kampf im fünften Satz mit 11:9, auch Nachwuchstalent Firat Yaman setzte sich überraschend  mit 3:1 gegen Jochen Simon durch. Im Halbfinale waren dann  Titelverteidiger Ralf Scheelen gegen Firat Yaman mit 3:0 erfolgreich und Neuzugang Paul Bulganin setzte sich mit 3:2 gegen Frank Petschel durch. Das Spiel um Platz 3 gewann dann Frank Petschel gegen Firat Yaman mit 3:1. Im Endspiel schließlich triumphierte Titelverteidiger Ralf Scheelen gegen Paul Bulganin mit 3:1 (Foto Siegerehrung unten: v.l. Frank Petschel, Ralf Scheelen, Paul Bulganin) .

Die Doppel wurden nach der Auslosung der Paarungen im KO-System gespielt. Im  Halbfinale gewannen Ralf Scheelen/Serhat Yaman gegen Firat Yaman/Achim Kiehl und  Reiner Zutt/Michael Weiland gegen Matthias Hoffmann/Jürgen Mattes. Das Endspiel war dann eine klare Angelegenheit für Ralf Scheelen/Serhat Yaman, die glatt mit 3:0 gegen Reiner Zutt/Michael Weiland die Oberhand behielten (Foto der Doppel-Siegerehrung oben).

Am Abend wurde dann  mit den Spielerfrauen bei gutem Essen und Trinken die  Siegerehrung durchgeführt und anschließend ein paar  gemütlichen Stunden im alten Sportplatzhäuschen gefeiert.