„Goldenes Jahr“ – Tischtennisspieler feiern Aufstiege und Meisterschaften

„Goldenes Jahr“ – Tischtennisspieler feiern Aufstiege und Meisterschaften

Das Jahr 2010…

dürfte als das bisher erfolgreichste Tischtennisjahr in die Vereinsgeschichte eingehen. Sage und schreibe drei Meistertitel und Aufstiege konnten die vier aktiven und vier Jugendmannschaften in den letzten Tagen feiern.

Mit dem Gewinn von drei Meistertiteln durch die 2. Herrenmannschaft sowie die 1. Jugend- und die 2. Schülermannschaft hat die Tischtennisabteilung des RSV das wohl erfolgreichste Jahr seit Gründung der Abteilung durch Paul Schneider im Jahre 1956 zu verzeichnen. Zahlreiche Neuzugänge haben vor der Saison dafür gesorgt, dass vier aktive Herrenmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet werden konnten, herausragend bleibt aber die nicht für möglich gehaltene Entwicklung der Jugendabteilung, die noch vor wenigen Jahren völlig am Boden lag und deren Aufschwung unzweifelhaft mit den Namen Rainer Zutt und Willi Lenz verbunden ist. Beide haben den Neuaufbau des Tischtennis-Jugendsports in Büblingshausen vorangetrieben, so dass ebenfalls vier Mannschaften an den Meisterschaftsspielen teilnehmen konnten. Dass davon gleich zwei im April zu Meisterehren kamen, spricht für die hervorragende Jugendarbeit der Abteilung, die mittlerweile von weiteren Seniorenspielern unterstützt wird.

Mit 9:0 (F. Dubiys, R. Kozakiewicz, M. Hoffmann, T. Schmidt, S. Yaman, J. Albrecht sowie Schmidt/Kozakiewicz, Hoffmann/Dubiys und Albrecht/Yaman) deklassierte die 2. Mannschaft (Foto oben) ihren letzten Gegner Kraftsolms und holte sich mit 20 Siegen in 22 Spielen und drei Punkten Vorsprung vor Verfolger Cleeberg II den Meistertitel in der Kreisklasse Süd.

Nur einmal musste sich die 1. Jugendmannschaft (Foto unten v.l. Trainer Willi Lenz, Serhat Yaman, Marcel Porst, Niklas Zutt und Nico Petschel) in 22 Spielen der Kreisliga geschlagen geben. Mit einem überzeugenden 6:1 Erfolg machte die RSV-Mannschaft in Haiger (M. Porst, N. Zutt, S. Yaman (2), Petschel sowie das Doppel Porst/Petschel) ihr Meisterstück und verwies die Mannschaft der SG Dillenburg auf Rang 2. Über Meisterschaft und Aufstieg darf sich auch die 2. Schülermannschaft (Foto ganz unten) freuen, die 18 Spiele ungeschlagen geblieben ist und den Gegnern lediglich in drei Partien ein Remis gestattete. Die Meisterschaft machte die Mannschaft mit einem 6:1 Erfolg in Burgsolms (J. Brück, M. Zander, J. Dedikaki (2) sowie die Doppel J. Brück/R. Brück und Dedikaki/Zander) perfekt.

Berücksichtigt man dann noch die beiden zweiten Plätze in den Abschlusstabellen der 2. Jugendmannschaft und der 1. Schülermannschaft, so darf sich die TT-Jugendabteilung, die noch vor wenigen Jahren am Boden lag, mittlerweile zu den Stärksten des Kreises zählen. Ein ungeahnter und höchst erfreulicher Aufschwung, der unmittelbar mit den Namen Rainer Zutt und Willi Lenz zusammen hängt, die den Jugendtischtennissport in Büblingshausen nicht nur wieder zum Leben erweckt haben, sondern ihn auch qualitativ Zug um Zug an die Spitze heran führen. 

Die 2. Schülermannschaft – Meister der Kreisklasse Süd (v.l. Julian u. Robin Brück, Maik Zander, Jannik Dedikaki, Niklas Georgiadis, Nikita Müller mit Trainer Paul Bulganin)