Freistoß-Wahnsinn: Tim Eckhardt rettet RSV Remis in Burg

Freistoß-Wahnsinn: Tim Eckhardt rettet RSV Remis in Burg

Es lief die vierte Minute der Nachspielzeit, als der Schiedsrichter nach Foulspiel an Flo Bunde noch einmal Freistoß für den eigentlich schon mausetoten RSV pfiff: 2:1 führten die Gastgeber vom SSC Juno Burg (zunächst hatte Lennart Faber per Kopf nach toller Ecke von Tim Eckhardt den RSV in der 8. Minute in Führung gebracht, ehe der SSC in Halbzeit nicht nur ausglich, sondern das Spiel auch drehte), denen man allenfalls den Vorwurf machen konnten, dass sie nach eigener Führung den Gast aus Büblingshausen nicht mehr wirklich ernst nahmen und die vorhandenen Chancen für ein 3, 4 oder 5:1 leichtfertig vergaben. Der RSV selbst indes rollte quasi auf letzter Rille der Zielgeraden entgegen, bäumte sich zwar die letzten zehn Minuten noch einmal auf, schien aber nach anstrengenden Wochen auch physisch nicht mehr in der Lage, den Ausgleich herbeizuführen. Chris Reuling und Patrick Meisterjahn waren angeschlagen längst ausgewechselt, Lennart Faber schleppte sich ebenso lädiert nur noch über das Rasengeviert und Tim Eckhard lief bereits seit Minute 60 offensichtlich nah am roten Bereich.

Eben dieser Eckhard war es dann aber, der schließlich doch noch für grenzenlosen Jubel beim eigenen Anhang und seinem Trainer Marcel Cholibois sorgte, als er eben jenem Freistoß in unnachahmlicher Manier ins Burger Gehäuse schweißte (siehe Video unten!). 2:2. Schluss. Ende. Aus – Der RSV sammelt weiter fleißig wie das berühmte Eichhörnchen seine Punkte in der Gruppenliga – egal wie dieser Punkt heute zustande gekommen ist!