RSV-Teams starten mit Heimspiel-Tag in die neue Saison

RSV-Teams starten mit Heimspiel-Tag in die neue Saison

Mit einem echten Knaller startet der RSV in die neue KOL-Saison. Am Sonntag (16 Uhr) erwartet die Schulz-Elf mit dem SV Volpertshausen e. V. einen der Mitfavoriten auf den Aufstieg auf heimischer Bezirkssportanlage Büblingshausen.

Über 5 Wochen hat das Trainergespann Schulz/Steinmetz Zeit gehabt, um die Mannschfat in Form zu bringen und die zahlreichen Neuzugänge zu integrieren. „Wir sind sicher noch nicht bei 100 Prozent. Einige Spieler waren im Urlaub oder kommen erst kurz vor dem Spiel zurück, Basti Gorek fehlt weiterhin verletzt, das sind alles keine überragenden Zustände“, tritt der erfahrenen Coach zunächst noch auf die Euphoriebremse und will die ersten drei bis vier Spiele zunächst „einigermaßen schadlos überstehen“.
Definitiv fehlen wird neben Gorek der sich im Urlaub befindliche Andy Potapov, ansonsten kann Schulz nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Mit einer machbaren Aufgabe startet indes unsere zweite Mannschaft nach dem Abstieg in die neue eingleisge B-Liga in die neue Runde. Mit der SG Hohenahr II gibt eine Mannschaft ihre Visitenkarte in Büblingshausen ab (Anstoß 14 Uhr), die es für die Truppe der Trainer Sascha Meier und Flo Walther definitiv zu schlagen gilt, will man das klar formulierte Ziel „Wiederaufstieg“ nicht gleich schon am ersten Spieltag gefährdet sehen.

Das eigentlich für Sonntag um 12 Uhr geplante Spiel der dritten Mannschaft gegen die Reserve der SG Blau-Weiß Wetzlar 1953 e.V. musste aufgrund von Personalproblemen bei Blau Weiß auf einen späteren Termin im August verschoben werden.

Menü schließen