Hartplatzhelden: RSV meistert Hürde Medenbach

Als wahre Hartplatzhelden haben sich die Spieler der RSV-Ersten am Sonntag gezeigt: Verdient mit 2:0 siegte die Schulz-Elf beim Aufsteiger SSV Medenbach. Von Beginn an war unsere „Erste“ im Spiel, nahm die Zweikämpfe resolut an und spielte auf dem knüppelharten Geläuf phasenweise auch ansehnlichen Fußball. Trainer Schulz brachte den 18-jährigen Ozan Yaman zum zweiten Mal in dieser Saison von Beginn an und dieser dankte es seinem Trainer ebenso mit einer hervorragenden Leistung wie der in die Startelf rotierte Routinier David Kierok. Ein von Maurice Assmann verwandelter Foluelfmeter (Ivan Miocevic war von den Beinen geholt worden) brachte den Tabellenzweiten, der wieder von einer Handvoll heißblütiger Fans unterstützt wurde (Foto), nach einer halben Stunde in Führung, die alleine Andre Menk noch vor dem Pausenpfiff problemlos hätte ausbauen können. So blieb (wieder einmal) die Chancenverwertung der einzige Wermutstropfen auf blau-weißer Seite.

In der zweiten Halbzeit stellte der RSV weiter das spielerisch bessere Team gegen keineswegs enttäuschende Gastgeber. Knipser Ivan Miocevic war es schließlich vorbehalten, das entscheidende 2:0 zu erzielen.

Kommenden Sonntag (16 Uhr) empfängt der RSV zum Stadtderby die gebeutelte Wetzlarer Eintracht.

Statistik RSV I  HIER

Weiter ohne Fortune und Punkte bleibt in der A-Liga die RSV-Reserve. Bei der neugegründeten SG Biskirchen/Ulmtal unterlag die Truppe auch „Dank“ eines zweifelhaften Elfmeters mit 2:1. Die 1:0-Führung durch Simon Frost hatte leider nicht lange Bestand.

Nächsten Sonntag (14 Uhr)  kommt die SG Nauborn/Laufdorf zum „Abstiegsgipfel“ auf die Bezirksssportanlage.

Statsitik RSV II  HIER

Ebenfalls knapp mit 3:2 unterlag auch die RSV-Dritte bei der SGB/U. Die Tore von Wassim Al Darwish und Jannik Albrecht waren am Ende zu wenig für einen Punktgewinn. Auch für die „Dritte“ heißt der Gegner kommenden Sonntag (12 Uhr) Nauborn/Laufdorf.

Statistik RSV III HIER