Funino – Fußball-Spaß ohne Leistungsdruck auf der Bezirkssportanlage

Reges Treiben herrschte am Sonntag auf der Bezirkssportanlage, als etwa 90 Kinder aus acht Vereinen zu einem Turnier im „Funino“-Modus zusammenkamen. Gespielt wird FUNino auf einem etwa 32 x 25 Meter großen Feld mit vier Minitoren und zwei 3er-Teams. Tore können nur innerhalb der 6-Meter Torschusszone erzielt werden, die Teams können beliebig oft ein- und auswechseln beliebig. Insgesamt waren auf dem Kunstarsenplatz der Bezirkssportanlage zwölf Felder aufgebaut, auf sechs spielte die F-Jugend, auf den anderen sechs die G-Jugend.

Verantwortlich für das Turnier, das im Rahmen eines Pilotprojektes in der Region Gießen/Marburg an vier Standorten stattfindet, zeichnet Stefan Mandler (Foto) vom Hessischen Fußball-Verband.