RSV zieht in nächste Pokalrunde ein

Etwas knapper als im Vorfeld erwartet gestaltete sich die 2. Runde im Kreispokal für den RSV, der mit einer gemischten Truppe bei B-Liga-Spitzenreiter Cermik Wetzlar antrat. Auf sehr holprigem Rasen im Wetzlarer Bodenfeld fand der Kreisoberligist zunächst nicht ins Spiel, so dass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging.
Nach dem Seitenwechsel brachte der Favorit (Foto: Sven John) dann mehr Struktur ins Spiel und erzielte auch schnell durch Tim Eckhard, Ivan Miocevic und Andre Menk eine scheinbar beruhigende 3:0 Führung. Durch zwei Abwehrschnitzer kamen die Gastgeber allerdings noch zum 1:3 und 2:3, sodass der RSV das Ergebnis am Ende über die Zeit bringen musste.

Statistik HIER

Nächster BeitragRead more articles