RSV lässt beim 2:2 gegen die SG Sinn/Hörbach die nächsten Zähler liegen

Nach Abpfiff wusste Andreas Schulz, Trainer der Gastgeber, nicht „warum und vor allem wie wir diese Partie nicht gewinnen konnten“, habe seine Elf doch „auf ein Tor gespielt und sich ein Dutzend Torchancen erarbeitet“: „Am Ende der Saison sind es genau diese Spiele, welche uns das Genick gebrochen haben.“ Die Führung der Gäste durch Robert Marinovic (16.) glichen die Gastgeber durch ein Eigentor zunächst aus, bevor Ivan Miocevic für die Führung sorgte (71.) – was dann folgte, war für SG-Trainer Wölfert schlicht „Wahnsinn“ und „super fair“: RSV-Kapitän Patrick Meisterjahn informierte den Schiedsrichter nach dem vermeintlichen 3:1 darüber, dass der Ball zuvor im Aus gewesen sei, woraufhin der Treffer annulliert wurde. „Das war natürlich charakterstark von Patrick“, findet auch sein Trainer lobende Worte, der sich letztlich mit seiner Mannschaft „nicht beschweren darf, wenn man hier zwei Punkte liegen lässt.“ Die SG nimmt einen „insgesamt schon glücklichen Punkt“ mit auf die Heimreise, aber „vielleicht ist das aktuell einfach so eine Phase, wo wir für unseren Aufwand belohnt werden“, so Wölfert.

Der RSV reist am nächsten Spieltag zur SG Beilstein.

Statistik RSV I  HIER

Sensationell nach der Meisterschaft in der A-Liga Wetzlar greift drei Spiele vor Schluss die RSV-Zweite – und das als Aufsteiger. Nach dem am Ende doch deutlichen 6:3-Heimerfolg über den FC Bechlingen liegt die Truppe von Sascha Meier nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer SG Niederbiel. Aufsteigen kann die Truppe aufgrund der Klassenzugehörigkeit unserer ersten Mannschaft zwar nicht, dennoch darf die Saison des Aufsteigers jetzt schon als fantastisch eingestuft werden. Michi Wagner und Flo Brust trafen im Doppelpack, Ivan Galinec und Steeve Möglich steuerten die restlichen RSV-Treffer bei. Bereits am morgigen Dienstag reist der RSV nun zum Spitzenspiel zur SG Hohenahr (19.15 Uhr).

Statistik RSV II  HIER

Ausgefallen ist das Spiel unserer dritten Mannschaft gegen die SG Bechlingen II, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien.

Fotos zu den Spielen gibt es HIER.