Hessenliga ID: Guter RSV-Saisonstart – Hessenpokal im Blick

 

Am letzten Samstag (28. April) starteten die ID-Kicker der Hessenliga in die Saison 2018. Der mit Spannung erwartete Start der Liga für Menschen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung fand in Groß-Gerau statt. Seriensieger Frankfurt und Teutonia Köppern haben nicht für 2018 gemeldet. Viele der Leistungsträger haben sich den Teams aus Offenbach und Groß-Gerau angeschlossen. Auch alle weiteren Teams konnten neue Spieler aufbieten. Der RSV Büblingshausen hatte neben Darmstadt gleich die beiden Topfavoriten Offenbach und Groß-Gerau vor der Brust. Die Spiele im Einzelnen: Bereits nach zwei Minuten war es Tim Crone vorbehalten für den ersten Treffer des RSV in der neuen Saison zu sorgen. Im Anschluss tat sich der RSV schwer und Darmstadt zeigte beim 1:1, dass man den Abstand zu den anderen Teams reduziert hat. Noch vor der Pause stellte Steffen Hofmann für den RSV den alten Abstand her. Darmstadt kam hellwach aus der Pause und nutzte gleich eine Lücke in der Büblingshäuser Abwehr zum erneuten Ausgleich. Der RSV drückte und erarbeitete sich ein deutliches Chancenplus. Der schnelle Jan Sascha Weil traf zum verdienten Endstand von 3:2 für das Team aus Wetzlar.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Sieger des Hallencups aus Offenbach. Büblingshausen stand gut in der Defensive. Man musste aber in jeder Halbzeit einen Treffer der Offenbacher zum 2:0 Endstand zulassen. Im letzten Spiel stand der haushohe Favorit Groß-Gerau auf dem Plan. Büblingshausen agierte aus einer sehr massiven Deckung heraus. Der Gastgeber versuchte es mit seinem gefürchteten Kombinationsspiel. Hier waren es immer wieder die Pfeil-Brüder, die durch ihr Zusammenspiel Löcher in die Abwehr des RSV rissen. Es war aber immer noch der Fuß eines Abwehrspielers dazwischen oder der erneut gutaufgelegte Christian Hartmann im Tor vereitelte die Chance. In der zweiten Halbzeit gelang es dem RSV nur noch sporadisch für Entlastung zu sorgen. Bei einem dieser Konter stieß der Mittelstürmer des RSV unglücklich mit Christian König, dem Abwehrchef von Groß-Gerau zusammen, so dass dieser verletzt das Feld verlassen musste. Zwei Minuten später war das Spiel beendet und der RSV rettete einen Punkt gegen einen übermächtigen Gegner.

„Dass wir am ersten Spieltag bei diesen Gegnern gleich vier Punkte holen war nicht zu erwarten“, zeigt sich Marcel Hanisch der Trainer des RSV zufrieden. „Wir drücken Christian König die Daumen, dass er am Wochenende beim Hessenpokal seiner Mannschaft wieder helfen kann“, so Hanisch weiter.

Der zweite HBRS-Fußball-ID-Hessenpokal wirft seine Schatten voraus. Der Heimspieltag des RSV Büblingshausen wird am kommenden Samstag (5. Mai) auf der Bezirkssportanlage in Wetzlar-Büblingshausen ausgetragen. Die Auslosung hat zwei interessante Gruppen ergeben. In der Gruppe B treffen Offenbach, Groß-Gerau, Langen und Wiesbaden aufeinander. In der Gruppe A trifft der gastgebende RSV Büblingshausen erneut auf Darmstadt. Die Wetzlarer spielen auch gegen den Vorjahressieger aus Frankfurt, der nur für den Hessenpokal gemeldet hat. Die meisten Frankfurter Spieler starten sonst in der Inklusiven Liga. Mit viel Spannung wird die Neuauflage des Mittelhessenderbys zwischen dem RSV und dem TSV Klein-Linden erwartet. In den letzten Jahren hat es viele spannende Duelle auf Augenhöhe gegeben. „Wir freuen uns auf den Besuch von Nia Künzer  und Frank Mignon bei unserem Heimturnier“, so Karsten Dähnrich der Organisator beim RSV. Nia Künzer die Weltmeisterin von 2003 ist Botschafterin des HBRS. Sie unterstützt regelmäßig die Veranstaltungen der Fußballer mit Handicap. Der Hessenpokal in Büblingshausen gilt als „kleine Generalprobe“ für die Deutsche Meisterschaft Fußball-ID. Dann werden sich vom 11.-14. Juni die Landesauswahlen in Wetzlar messen. Der Wetzlarer Entertainer Frank Mignon präsentiert am Samstag in Büblingshausen seinen DM-Song, den er extra für die Deutsche Meisterschaft eingespielt hat!

Der Rahmen ist bereitet – wie sich der heimische RSV im Hessenpokal schlagen wird, muss der kommende Samstag zeigen! Der RSV lädt alle interessierten Fußballfreunde auf die Bezirksportanlage. Dort wird der erste Freilufttitel der Saison 2018 ausgespielt.