RSV-Erste siegt auch in Aartal

RSV-Erste siegt auch in Aartal

Wieder einmal hieß das Motto für unsere erste Mannschaft „Hartplatzhelden“, wieder einmal war der Untergrund grau und diesmal dazu noch mit Pfützen übersät. Doch auch beim vierten Hartplatz-Spiel der Saison ließ der RSV nichts anbrennen und siegte auch bei der SG Aartal. Die Gastgeber versuchten mit einer Fünferkette und einer defensiven Grundausrichtung dem Tabellenzweiten Paroli zu bieten, waren aber in puncto Geschwindigkeit dem RSV klar unterlegen. Immer wieder ergaben sich durch den wieselflinken Ivan Miocevic und auch über Alex Steinmetz und Florian Bunde gefällige RSV-Angriffsszenen, von denen Miocevic in Halbzeit 1 zwei erfolgreich abschloss, Kapitän Paddy Meisterjahn traf zwischenzeitlich zur 2:0-Führung (Foulelfmeter an Basti Gorek nach Ecke).

Nach der Pause gelang Aartal der 1:3-Anschluss, ehe Andy Potapov nach schnell vorgetragenem Konter und Zuspiel von Miocevic mit dem 4:1 den Deckel draufmachte. Aartal traf in der Schlussminute nur noch zum bedeutungslosen 2:4.

Damit geht der RSV als Tabellenzweiter in die drei „Kracherspiele“ vor der Winterpause, in denen die Schulz-Elf auf Volpertshausen, Steinbach II und die SG Eschenburg trifft. Bereits am kommenden Samstag (14.30 Uhr) steigt das Derby beim SVV.

Statistik RSV I  HIER

Erwischt hat es nach langer Erfolgsserie die RSV-Zweite. Bei der TSG Dorlar verlor die Truppe der Trainer Meier/Walther deutlich mit 1:5, was aber aufgrund der gestrigen Personalsituation und des bisher erreichten Saisonergebnisses keinen Beinbruch darstellen sollte.

Mario Laca erzielte mit dem zwischenzeitlichen 1:2 den einzigen RSV-Treffer des Tages. Kommenden Sonntag reist man zum Rückrundenauftakt zur SG Schwalbach (Anstoß 14.30 Uhr, Vorspiel Schwalbach II- RSV III um 12.30 Uhr).

Statistik RSV II  HIER

Weiter ganz vorne mit mischt die RSV-Dritte, die sich bei der Reserve der TSG Dorlar knapp mit 3:2 durchsetzte. Lars Lehner, Nico Schäfer und Oldie Marius Damrath trafen für den RSV.

Statistik RSV III  HIER