ID-Hessenliga: RSV rückt auf Platz 3 vor

Am vergangenen Samstag (19. August) konnte sich der RSV sieben Punkte in der Fußball-ID-Hessenliga sichern. Damit rückt die Mannschaft von Coach Marcel Hanisch auf den dritten Tabellenplatz vor. Das Team aus Wetzlar liegt nur einen Punkt (20 Punkte) hinter den Teutonen aus Köppern (21 Punkte). Neben diesen beiden Mannschaften können – so scheint es – im Kampf um den zweiten Tabellenplatz noch die Teams aus Wiesbaden (18 Punkte) und Groß-Gerau (14 Punkte) eingreifen, da beide noch drei Spiele weniger absolviert haben als die Spitzengruppe.

Die Spiele des RSV Büblingshausen am Spieltag in Groß-Gerau im Einzelnen: Im Auftaktspiel gegen Darmstadt tat sich der RSV zu Beginn schwer einen Weg durch die gut organisierte Defensive des Gegners zu finden. Mit der ersten richtigen Chance gelang dann Fabian „Jackson“ Gerbershagen das 1:0 für den RSV. Der bullige RSV-Stürmer sollte einen Sahnetag erwischt haben. Darmstadt spielte weiter engagiert aber das 2:0 markierte Jan Sascha Weil für Büblingshausen und das Spiel war leistungsgerecht entschieden.

Im zweiten Spiel stand das Mittelhessenderby RSV gegen TSV Klein-Linden auf dem Plan. Klein-Linden kam aus einer sehr guten Defensive und versuchte über einzelne Konter zum Erfolg zu gelangen. Erst eine verunglückte Flanke von Flügelspieler Tobias Schmidt segelte unhaltbar in das TSV-Tor und es stand 1:0 für Büblingshausen. Gerbershagen markierte dann das 2:0. Durch einen der gefürchteten Konter konnte Kevin Hornung für den TSV auf 2:1 verkürzen. Dann überschlugen sich die Ereignisse. In einem Angriff hatte der TSV gleich mehrfach die Chance zum Ausgleich. Erst parierte der erneut gut aufgelegte Chris Hartmann im Tor des RSV und den Nachschuss kratzte Abwehrchef Swen Hönig von der Linie. Jan Sascha Weil konnte später mit seinem zweiten Spieltags-Treffer das 3:1 markieren und mit dem Schlusspfiff war es erneut Gerbershagen, der den Schlusspunkt zum 4:1 Derbyerfolg setzte. Einziger Wermutstropfen auf der Seite der Büblingshäuser war die Verletzung von Robin Kuhlmann, der bei einer unglücklichen Aktion umknickte. Mit einer starken Bänderdehnung musste der Mittelfeld-Antreiber des RSV den restlichen Spieltag pausieren. Gegen den Gastgeber aus Groß-Gerau entwickelte sich im letzten Spiel eine Begegnung auf Augenhöhe, auch wenn die BSG auf einige Akteure verzichten musste. Beide Teams brillierten mit ihren starken Abwehrreihen.  Trotzdem ergaben sich auf beiden Seiten Chancen. Erneut Chris Hartmann sicherte Büblingshausen kurz vor Schluss mit einer Glanzparade das 0:0. Danach zeigte sich Marcel Hanisch sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Starker Spieltag meiner Mannschaft, vor allem der Derbysieg hat nochmal Kräfte freigesetzt um gegen Groß-Gerau so eine klasse Leistung zu zeigen“.

Die Teams der Fußball-ID Hessenliga haben jetzt eine kurze Verschnaufpause bevor es am 9. September in Köppern mit dem 6. von 8. Spieltagen weiter geht. Dort wird sich zeigen, ob der RSV Büblingshausen seine Position in der Spitzengruppe halten kann.