Märzhäuser kommt und trifft: RSV besiegt Ehringshausen verdient 3:1

Märzhäuser kommt und trifft: RSV besiegt Ehringshausen verdient 3:1

(Fotos: mittelhessen.de) Es war das unangenehme Spiel, das RSV-Coach Andreas Schulz im Vorhinein erwartet hatte: Gegen das tief stehende Kreisoberliga-Schlusslicht aus Ehringshausen, das über 90 Minuten sehr diszipliniert und kompakt verteidigte, benötigte der nun als Tabellen-Achter in die Winterpause gehende RSV drei individuell starke Aktionen, um die Gäste schließlich verdient mit 3:1 nach Hause zu schicken.

Die Blau-Weißen mussten verletzungsbedingt auf das Quartett Tim Waskow, Tim Neugebauer, Sven John und Alex Steinmetz verzichten, hatten das Spiel dennoch zunächst im Griff und ließen Ball und Gegner laufen, ohne dabei jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. Die von Kapitän Benni Haas gut organisierte RSV-Defensive ließ ihrerseits auch wenig zu, sodass es eines Ausrutschers eines Ehringshäusers und eines eiskalt vollstreckenden RSV-Knipsers Ivan Miocevic bedurfte, um die Gastgeber mit 1:0 in Front zu bringen (Foto). Ein individueller Aussetzer des ansonsten sehr soliden Kevin Dietrich brachte den Kleeblättern quasi mit dem Pausenpfiff des sehr gut leitenden Schiesrichters Hofheinz (Sechshelden) den schmeichelhaften Ausgleich.

In Durchgang 2 beschränkte sich die SG weiter auf die Defensive und der RSV machte nun mehr Druck.

In der 64. Minute brachte Schulz den lange verletzten Johannes Märzhäuser, der nur elf Minuten brauchte, um schließlich in echter Mittelstürmer-Manier mit einer Direktabnahme die erneute RSV-Führung zu erzielen. Nachdem Flo Bunde noch eine weitere große Gelegenheit ausgelassen hatte, war es schließlich der stark aufspielende Tim Eckhard, der mit einem wunderschönen Schuss ins lange Eck den nächsten RSV-Dreier unter Dach und Fach brachte.

Der RSV verabschiedet sich damit mit nunmehr 29 Punkten in die verdiente Winterpause und hat wieder Tuchfühlung zum aktuellen Tabellenfünften, dem SC Münchholzhausen/Dutenhofen.

Statistik RSV I  HIER