Ohne Torgefährlichkeit: RSV beim 0:1 gegen Burgsolms mit erster Heimniederlage

Ohne Torgefährlichkeit: RSV beim 0:1 gegen Burgsolms mit erster Heimniederlage

Im ersten Rückrundenheimspiel hat es dann den RSV auch erwischt: Mit 0:1 unterlag man dem FC Burgsolms und verlor gleichzeitig auf heimischer Bezirkssportanlage das erste Spiel der Saison 2014/15.

(mittelhessen.de) Die flotte Begegnung spielte sich überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Ivan Miocevic hatte nach 25 Minuten die erste Chance, doch er schoss knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. Das „Tor des Tages“ fiel nach 35 Minuten: Ein langer Ball erreichte Patrick Schmidt, der das Leder eiskalt versenkte (35.). Im zweiten Durchgang war die Heimelf feldüberlegen, doch der letzte Pass fand keinen Abnehmer. Miocevic war vorne allein auf weiter Flur. Die mangelnde Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor war das Hauptmanko des RSV am einem Tag, an dem immerhin Johannes Märzhäuser ein Jahr nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback in der RSV-Ersten feierte.

Das letzte Auswärtsspiel im Jahr 2014 bestreiten die Blau-Weißen kommenden Sonntag (14 Uhr) auf dem Hartplatz in Oberbiel.

Statistik RSV I  HIER

Ein irres Spiel erlebten die Zuschauer auf dem Hartplatz in Oberkleen. Die Platzherren erwischten den besseren Start und gingen durch Dominik Rausch (22.) in Front. Büblingshausens Antwort folgte in Person von Tolga Kurucu, der einen Abpraller einschob (27.). In der Folge leistete sich die RSV-Defensive einige Aussetzer: Christian Böttner (33., 41.) bedankte sich auf seine Weise und besorgte den 3:1-Pausenstand. Mit neuem Schwung kam der Tabellenvorletzte aus der Kabine und erwischte die SG auf dem völlig falschen Fuß. André Menk (47.) und Volkan Tanriverdiler (58.) (Foto) glichen aus, ehe Kurucu (64., 72.) zwei Freistöße zum 5:3 für die Gäste versenkte. Zum Sieg reichte dies nicht: Christoph Becker verkürzte per Foulelfmeter (84.), Lars Gesele glich aus dem Gewühl zum gerechten Remis aus (88.). Immerhin ein Punkt für einen in den letzten Wochen arg gebeutelten RSV II, über den sich aufgrund der zwischenzeitlichen 5:3-Führung am Ende jedoch keiner wirklich freuen konnte.

Den letzten Auftritt in diesem Jahr haben die Jungs von Sascha Meier und Flo Walther nächsten Sonntag (14 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz in Kraftsolms. Gegner wird dort die SG Waldsolms sein.

Statistik RSV II  HIER