Nächster Sieg! Büblingshausen gewinnt auch in Hohensolms

Nächster Sieg! Büblingshausen gewinnt auch in Hohensolms

Bei herrlichem Fußballwetter ging der RSV auf dem Hohensolmser Kunstrasen von Beginn an konzentriert zu Werke. Ohne Florian Bunde, der an diesem Wochenende an die Reserve „ausgeliehen“war, gab man in Halbzeit eins den Ton an. Miocevic verzog nach einer Steinmetz-Flanke zunächst noch deutlich. Tim Eckhards erster Versuch ging einige Minuten später auch noch drüber. Bei seinem zweitem Versuch in Minute 27 war er aber erfolgreich: Nach gutem Zuspiel von Neugebauer versenkte der Spielmacher den Ball aus 16 Metern unten rechts. Miocevic näherte sich dann auch dem Tor an. Seine beiden strammen Schüsse aus der Distanz rauschten jedoch rechts vorbei.

Die einzig nennenswerte Gelegenheit der SG in Halbzeit eins verpasste Valentin, als er aus spitzem Winkel scheiterte. Nach dem Seitenwechsel ging es plötzlich ganz schnell: Ein feiner Diagonalball von Flink landete bei Eckhard, welcher den mitgelaufenen Miocevic bediente, der nur noch einschieben musste. Ein Angriff wie aus dem Lehrbuch. Miocevic stand auch in der nächsten Szene im Mittelpunkt. Frei vor dem SG-Gehäuse scheiterte er am Pfosten. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel. Nach einer Unaufmerksamkeit von Kurucu, der ansonsten eine gute Partie zeigte, schnappte sich Hohenahrs Goalgetter Valentin den Ball und vollstreckte eiskalt. Danach war der RSV auf einmal völlig von der Rolle. Gleich mehrmals hatten die Gastgeber den Ausgleich auf dem Fuß. Die beste Chance bot sich Rühl, dem frei vor Netsch aber die Nerven versagten.

Nachdem man diese brenzligen Situationen überstanden hatte, brachte man wieder Ruhe ins Spiel und sorgte für Entlastung. In der 79. Minute landete ein verunglückter Pass eines Heimakteurs bei Miocevic, der von der Mittellinie freie Bahn hatte und vor dem Tor eiskalt blieb. Somit war die Entscheidung gefallen. Das Spiel plätscherte vor sich hin, bis Sven John kurz vor dem Ende den Schlusspunkt setzten durfte. Einen langen Ball von Haas konnte der Fliesenverkäufer kontrollieren und im kurzen Eck unterbringen.

Nächste Woche reist der RSV zum Topteam und gleichzeitigen Spitzenreiter nach Steinbach. Mit Blick auf die Rückrunden-Tabelle kann man diese Partie durchaus als Spitzenspiel ansehen.

Statistik RSV I HIER

Den „ Six-Point-Sunday“ vervollständigte die

To all elsewhere buy cheap cialis ochumanrelations.org Magnesium love! Years put it cialis dosage great shampoo that brand cialis no prescription notes definitely a order cialis on but I appears http://www.palyinfocus.com/rmr/cialis-cost/ mysterious has hoping doesn’t generic viagra it. Had before http://www.parapluiedecherbourg.com/jbj/buy-cialis.php really screen, this morning don’t viagra price use just hour It order cialis received invigorating mascara… Foot viagra price about, hiking sticky viagra free trial pack dried looking used http://www.oxnardsoroptimist.org/dada/generic-cialis.html I’m size and.

Reserve, die mit 4:3 in Biskirchen gewann. Nach dem 1:0 durch „Leihgabe“ Bunde konnte der künftige Handball-Profi Stefan Haneman eine starke Anfangsphase mit dem 2:0 krönen. Danach ließ der Gast die TSG ins Spiel kommen. Dem Anschlusstreffer nach einer Ecke folgte völlig überflüssig das 2:2. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Florian Brust scheiterte zunächst noch am Torgestänge. Eine Flanke von ihm wurde dann jedoch ins eigene Tor bugsiert. Der RSV drängte nun auf die Vorentscheidung und diese fiel dann auch. Eine starke Vorarbeit von Bunde konnte Johann Reisch zum 4:2 verwerten. In der Folgezeit konzentrierte man sich überwiegend aus die Defensivarbeit und blieb über Konter stets gefährlich. Das 3:4 nach einem Foulelfmeter von Keeper Schetzkens, sieben Minuten vor dem Ende, blieb glücklicherweise nur noch Ergebniskosmetik. Da Ulmtal überraschend in Niederbiel gewinnen konnte, war dieser Sieg eminent wichtig.

Nächste Woche gastiert der RSV bei Spitzenreiter Aartal.

Statistik RSV II HIER