Turnier in Werdorf: RSV scheitert in Vorrundengruppe – RSV II qualifiziert sich souverän für Endrunde am Sonntag

Drei Unentscheiden, zwei Niederlagen: Der mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe angetretene RSV scheiterte beim gut besetzten Werdorfer Hallenturnier bereits in der Vorrunde. Nach zwei Unentschieden gegen Ehringshausen und Eintracht Wetzlar unterlag man Werdorf und Burg, ehe man die Vorrunde wieder mit einem Remis gegen Liga-Konkurrent Burgsolms beendete.

Souverän als Gruppensieger hat sich indes die RSV-Zweite für die sonntägliche Endrunde qualifiziert. Die von Sascha Meier betreute Truppe besiegte Eintracht Haiger, den TSV Altenkirchen, den SV Kölschhausen und den FC Werdorf II und spielte Unentschieden gegen die SF Katzenfurt.

Los gehts für den RSV am Sonntag um 14.20 Uhr, Gegner in der Endrundengruppe sind dann der VfB Aßlar II und der FC Bechlingen.

Menü schließen