Revanche geglückt! RSV bestraft Fehler eiskalt

Revanche geglückt! RSV bestraft Fehler eiskalt

Nach der unglücklichen Niederlage aus der Hinrunde konnte sich der RSV  im zweiten Anlauf gegen den Gruppenliga-Absteiger aus Fronhausen mit 4:0 durchsetzen. Man führte zur Pause bereits mit 2:0 und nutzte zwei Fehler der Gäste in der Vorwärtsbewegung.  Doch die erste große Chance hatte der SSV: Nach einer Ecke kam ein Gästeakteur aus fünf Meter frei zum Kopfball und scheiterte am glänzend aufgelegten Jo Netsch im Kasten.  Eine Minute später die Führung für die Hausherren. Tim Eckhard luchste einem Innenverteidiger der Gäste den Ball ab und bediente in der Mitte Florian Bunde, welcher locker einschieben konnte.  Der nächste Treffer folgte in Minute 26 und war fast eine Kopie vom Führungstor. Diesmal schnappte sich Bunde den Ball von seinem Gegenspieler und spielte im richtigen Moment quer, wo Märzhäuser nur noch einschieben musste. Ivan Miocevic hätte kurz vor der Pause schon den Deckel drauf machen können, scheiterte aber zwei Mal frei vor dem Gästetorwart.

Nach der Pause verflachte die Partie ein wenig. Die sehr disziplinierte Abwehr des RSV lies nur äußerst selten Torchancen zu.  In der 58. Minute wurde Netsch jedoch ein zweites Mal zu einer Glanzparade gezwungen, als er einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze entschärfte. In Minute 83 fiel dann die Entscheidung. Miocevic war nach einem Konter frei durch und machte es besser als in der ersten Halbzeit, indem er überlegt einschob. Das 4:0 fiel dann mit dem Schlusspfiff, als der eingewechselte Waskow mit starkem Pass Märzhäuser bediente, welcher mit links vollenden konnte. Vor allem die Defensivleistung um Kapitän Haas war heute sehr gut, vorne bestrafte man Fahrlässigkeiten der Gäste eiskalt und kam somit zu einem verdienten Heimerfolg.

Endlich jubeln durfte auch die 2. Mannschaft. Mit 4:0 schickte man die SG Ulmtal nach Hause, wo man das Hinspiel noch peinlich mit 8 Gegentoren verlor. Man belohnte sich heute für einen couragierten Auftritt und schoss drei Tore, welche in der ARD-Sportschau wohl als Vorschläge für das “ Tor des Monats “ aufgeführt werden.  Matthias Eidam mit zwei herrlichen Treffer und Tolga Kurucu mit einem nicht weniger schönen Traumtor sorgten für lange Gesichter bei den Gästen.  Ein Eigentor kurz vor Ende sorgte noch für das 4:0.  Nach vielen unglücklichen Niederlagen und Rückschlägen fährt die Mannschaft von Sascha Meier somit drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Bleibt zu hoffen, dass man die gute Leistung nächste Woche gegen Oberwetz/Oberkleen bestätigen kann.