Derbysieg! RSV schlägt Eintracht Wetzlar II verdient mit 3:0

Derbysieg! RSV schlägt Eintracht Wetzlar II verdient mit 3:0

Der RSV landet nach dem Auswärtssieg in Dillenburg den zweiten Sieg in Folge. Gegen die Hessenliga-Reserve aus der Domstadt ging man von Beginn an sehr konzentriert zu Werke. Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen, beide Teams zeigten sehenswerte Offensivaktionen. Eckhard und Miocevic scheiterten aus aussichtsreichen Positionen, auf der anderen Seite wurde ein Kopfballtreffer von Baumbach nicht anerkannt.

Nach zehn Minuten gelang Johannes Eckstein nach Vorarbeit von Miocevic das nicht unverdiente 1:0 für die Gastgeber. Andreas Heiduk versäumte es kurze Zeit später nachzulegen und die Wetzlarer hatten erneut in Person von Baumbach Pech, als der Ball nur knapp am Gehäuse von Jo Netsch vorbei ging. Der gute Schiedsrichter schickte die beiden Teams bei strömendem Regen nach 45 Minuten zum Pausentee in die Kabine. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Mannschaften boten den Zuschauern mit schnellen Offensivaktionen ein sehr ansehnliches Spiel. Bunde ersetzte zur Pause Heiduk auf dem rechten Flügel und Meisterjahn kam in Minute 57 für Flink ins zentrale Mittelfeld.

In dieser Phase überstand der RSV ein paar brenzlige Situationen, haderte aber auch an der eigenen Chancenverwertung. Miocevic traf nur den Pfosten und Eckhard zielte zu ungenau. Das erlösende 2:0 gelang erneut Johannes Eckstein mit der Picke in Minute 74.

Die Eintracht ließ nun die defensive Ordnung vermissen und setzte alles auf eine Karte. Die sich bietenden Räume konnte der RSV jedoch nur selten nutzen. Für die Entscheidung sorgte Märzhäuser in der 77. Minute, als er einen nicht unhaltbaren Schuss im Tor unterbrachte.

Endlich konnte man darauf wieder einmal die letzten zehn Minuten eines RSV-Spiels ansehen, ohne graue Haare zu bekommen.

Eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung führte heute zu einem verdienten Heimdreier. An diese Leistung gilt es anzuknüpfen, wenn man nächste Woche nach Eibelshausen reist und bei der SG Eschenburg gastiert.

Statistik RSV I  HIER

Wieder einmal eine Zwei-Tore-Führung verspielt hat am Samstag die RSV-Zweite in ihrem A-Liga-Heimspiel gegen die Reserve der SG Waldsolms. 2:2 hieß es am Ende, insgesamt leistungsgerecht, aufgrund der verspielten 2:0-Führung aus RSV-Sicht aber ärgerlich, zumal die Elf um Kapitän Florian Walther es nach dem Doppelschlag gleich zu Beginn der zweiten Hälfte durch den sehr agilen Senayi Aktas und Linksverteidiger Davis Kierok es verpasste, den berühmten Sack durch ein drittes Tor zuzumachen, hochkarätige Chancen dazu gab es genug.

So kam der Gast, der nie aufsteckte, noch zum Ausgleich, der aufgrund der Chancenverteilung insgesamt gerecht war.

Statistik RSV II HIER