Eisstock: Platz 1, 2 und 3 bei den Hessischen Sommermeisterschaften

Eisstock: Platz 1, 2 und 3 bei den Hessischen Sommermeisterschaften

Mit guten Ergebnissen kehrten die RSV Eisstockschützen von der Hessenmeisterschaft aus Frankfurt zurück. Die Damen konnten ihren Titel sicher verteidigen und wurden mit 14:2 Punkten erneut Hessenmeister. Zweiter wurde Eintracht Frankfurt (12:4) vor der SPG Bad Nauheim/Heppenheim. Für den RSV am Start waren Andrea, Ann- Kathrin und Melanie Rink sowie Rebecca Jüngel und Helga Fink.

Bei den Herren trat der RSV mit drei Herrenmannschaften an, darunter Vorjahressieger RSV 1 mit Horst Triller, Markus Rink, Manuel und Mirko Weiß. Leider konnten sie nie zu ihrer Leistung finden und belegten am Ende mit 16:10 Punkten Platz 6. Überraschend gut lief es dagegen bei der zweiten Mannschaft, die von Beginn an in der Spitzengruppe spielte und am Ende mit 22:4 Punkten mit Platz 2 belohnt wurden, der zur Teilnahme am Deutschen Sommerpokal berechtigt. Hier spielten Armin Püschel, Wilfried Veit, Harald Platz und Klaus Müller. RSV 3, mit den Nachwuchsspielern Marcel Porst, Gabriel Mattes und Janis Brück, die vom erfahrenen Roland Rink unterstützt wurden kamen erst nach einem Fehlstart von 3 Niederlagen in Schwung und mussten dann das Feld von hinten aufräumen. Lediglich gegen den späteren Gewinner Eintracht Frankfurt setze es noch eine knappe Niederlage, sonst konnte man die restlichen Spiele gewinnen und kletterte in der Tabelle stets nach oben. Am Ende reichte es mit 18:8 Punkten noch für einen hervorragenden 3. Platz, der die Teilnahme an der Deutschen Sommer Meisterschaft sicherte.