1. Mannschaft feiert verdienten Sieg in Kreisoberliga über Reiskirchen/Niederwetz

1. Mannschaft feiert verdienten Sieg in Kreisoberliga über Reiskirchen/Niederwetz

Bierduschen und Feiergesänge: Einen Hauch von Meisterkabine gab es nach dem verdienten 3:1-Erfolg der RSV-Ersten gegen die Spielgemeinschaftz aus Reiskirchen/Niederwtz im Sportheim zu bestauenn. Grund genug zum Feiern hatte die junge RSV-Truppe allemal: Endlich wieder ein „Dreier“ nach drei sieglosen Spielen in Folge, endlich belohnte sich die Elf von Trainer Andreas Schulz wieder einmal für ihren couragierten Auftritt.

Zunächst tat sich der Gastgeber allerdings schwer, ins Spiel zu finden, war in den Zweikämpfen zu wenig präsent und überließ der SG weitestgehend die Initiative. Folgerichtig ging diese nach einem schönen Solo (allerdings ohne RSV-Gegenwehr) von Ex-RSV-Spieler Marcel Georg in Führung.

Dann aber kämpfte man sich Schritt für Schritt zurück ins Spiel:  Angeführt von einem wie entfesselt aufspielenden Flo Bunde übernahm der RSV mehr und mehr die Kontrolle und A-Junior Jafar Azizi war es vorbehalten, mit einem Treffer der Marke „Extraklasse“ noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen.

Nach dem Wechsel Potentielle Mitglieder müssen sich darüber im Klaren sein das Internet Casino s jederzeit mit einem Hausvorteil operieren; was das gewinnen zu jeder Zeit für einen Zocker unmöglich macht. dasselbe Bild: Der RSV drängte und bereits erwähntem Florian Bunde glückte nach feinem Solo die RSV-Führung.Nur vier Minuten später erhöhte Tim Dutschmann durch einen Abstauber nach Freistoß auf 3:1 – damit war die Vorentscheidung in dieser fairen und vom Unparteiischen souverän geleiteten Partie gefallen. In der Folge beschränkte sich der Gastgeber aus Büblingshausen darauf, die Führung über die Runden zu bringen, stand tief und ließ kaum noch Gästechancen zu.

Unterm Strich ein verdienter Sieg, der Selbstvertrauen geben sollte für das Halbfinale im Krombacher-Kreispokal am Dienstag (18.30 Uhr) bei der SG Waldsolms.

Bilder zum Spiel HIER

RSV I: Jo Netsch – Marc Jungbauer, Benni Haas, David Kierok – Flo Bunde, Kay Rauber, Sven John (46. Tim Eckhard), Alex Steinmetz, Tim Dutschmann – Jafar Azizi (65. Ali Jarrah), Ivan Miocevic (60. Jo Märzhäuser)

Tore: 0:1 (17.), 1:1 (40.) Jafar Azizi, 2:1 (51.) Flo Bunde, 3:1 (55.) Tim Dutschmann

Endlich wieder einmal ein Erfolgserlebnis nach vier Pleiten in Serie verbuchte auch die RSV-„Zweite“. Und das gleich mit 6:1 im Stadtduell mit BW Wetzlar. Der RSV spielte munter nach vorne und erzielte teilweise sensationelle Tore. So traf Benni Steinmüller von der Grundlinie und Andy Heiduk versenkte eine mustergültige Flanke von Mattias Eidam per Flugkopfball.

RSV II: Markus Schetzkens – Kay Fall, Benni Dussa, Markus Niestroj, Patrick Kania – Flo Walther, Andy Heiduk (65. Martin Kozina), Lenny Dietrich (55. Eugen Fischer), Uwe Busse – Benni Steinmüller (75. Sascha Meier), Matthias Eidam

Tore: 1:0 (8.) Lenny Dietrich, 2:0 (36.) Andy Heiduk, 3:0 (41.) Benni Steinmüller, 4:0 (53.) Andy Heiduk, 5:0 (56.) Benni Dussa, 6:0 (70.) Uwe Busse, 6:1 (75.)