Tennis-Jahreshauptversammlung: Kontinuität im Vordergrund

Tennis-Jahreshauptversammlung: Kontinuität im Vordergrund

Kontinuität im Vorstand und nur wenige Änderungen waren die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2011 der RSV-Tennisabteilung.

Die 21 anwesenden Mitglieder nahmen die Berichte des Abteilungsvorstandes ohne weitere Aussprache positiv zur Kenntnis, sodass der Vorstand, ohne Gegenstimmen, entlastet wurde.

Bei den anstehenden Wahlen wurde folgende Personen neu gewählt oder im Amt bestätigt:

2. Vorsitzender: Carsten Krämling (Wiederwahl)

Kassenwart: Thomas Wagenknecht (Neuwahl)

Jugendwart: Daniel Grassl (Wiederwahl)

Kassenprüfer: Björn Jäckel (Neuwahl)

Die Kontakdaten des neugewählten Abteilungsvorstandes sind der entsprechenden Homepageseite zu entnehmen.

Der Haushalt für 2011 wurde von den Mitgliedern wie vorgestellt genehmigt und bewegt sich im Rahmen von ca. 6300 € Jahresumsatz. Anträge von Mitgliedern lagen nicht vor.

Es wurde erneut darauf verzichtet, die Pflichtarbeitsstunden zu erhöhen. Der Vorstand erhofft sich von allen Mitgliedern die Bereitschaft, wenn nötig, über das geforderte Maß von zehn Arbeitsstunden hinaus auf freiwilliger Basis mit dafür Sorge zu tragen, dass während der Saison ein reibungsloser Ablauf des Spielbetriebes möglich ist.

Folgende Termine für 2011 gab der Vorstand bekannt:

01./02.04.2011: Frühjahrsinstandsetzung der Anlage und Plätze (ab 9.30 Uhr – Ausweichtermin bei schlechtem Wetter 08./09.04.11) Die Leitung des Arbeitseinsatzes hat Carsten Krämling.

16.04.2011: Grundreinigung Tennisheim

Vorauss. Platzöffnung: Ostern 2011