You are currently viewing RSV erobert Rang 6 – Zweite feiert Klassenerhalt – Team 3 unterliegt knapp

RSV erobert Rang 6 – Zweite feiert Klassenerhalt – Team 3 unterliegt knapp

„Wir hatten jederzeit alles im Griff“, lautete das Fazit von Andreas Schulz, dem sportlichen Leiter des RSV, sodass die RSV-Knobel-Legenden auf dem Foto auch beruhigt parallel zum Spiel ihrer Leidenschaft nachgehen konnten.

In der Tat entwickelte sich gegen Absteiger SSG Breitscheid ein recht einseitiges Spiel, bei dem die Elf von der Bezirkssportanlage in schöner Regelmäßigkeit ihre Treffer erzielte. Am Ende stand es 6:2 nach zum Teil schön herausgespielten Treffern, für die Philipp Walliser (2), Osman Demirel, Patrick Meisterjahn und Maurice Albrecht (Foulelfmeter) verantwortlich zeichneten. Damit geht der RSV als bester Wetzlarer Verein in den letzten Spieltag und reist am Donnerstag zum Abschluss in den Haigerer Ortsteil Allendorf (15 Uhr).

Aller Abstiegssorgen entledigt hatte sich zuvor unsere zweite Mannschaft, die Spitzenteam SG Oberbiel mit 2:0 besiegte. Anders als beim 0:4 im Hinspiel zeigte der RSV II einen engagierten Auftritt und belohnte sich mit dem Klassenerhalt: „Die Jungs haben ihr Herz auf dem Platz gelassen und super verteidigt“, lobte Andreas Schulz, der den urlaubenden Coach Michael Giani vertrat, die Leistung seiner Truppe. Sultan Safar verwandelte einen Elfmeter zum 1:0 (24.), ehe Keanu Heubel die RSV-Führung noch vor der Halbzeit ausbaute (45.+2). Der sonst so gefährlichen Oberbieler Offensive fehlte es auch im zweiten Durchgang an Durchschlagskraft, sodass die Punkte an der Bezirkssportanlage blieben: „Ein verdienter Sieg“, resümierte Schulz.

Zum Abschluss spielt die „Zweite“ ebenfalls Donnerstag (13 Uhr) beim FC Schöffengrund, zuvor (11 Uhr) trifft die RSV-Dritte auf die Schöffengrunder Reserve.

Wenig Glück hatte unsere dritte Mannschaft, die nach guter Leistung ihr letzten Saison-Heimspiel gegen die SG Oberbiel II knapp mit 2:3 verlor. Michi Matic traf zum 1:1 und kurz vor Schluss auch zum 2:3.