RSV-Kapitäne im Lockdown-Interview: Heute mit Mario Laca (RSV II)

RSV-Kapitäne im Lockdown-Interview: Heute mit Mario Laca (RSV II)

So langsam neigt sich unsere große Interview-Serie dem Ende zu, mindestens einen haben wir aber noch auf Lager, und zwar keinen Geringeren als Mario Laca, Kapitän unserer zweiten Mannschaft, die vor der Saison-Unterbrechung auf Platz 2 der A-Liga-Wetzlar-Tabelle lag:

Hallo Mario! Wie geht es Dir persönlich in Zeiten des Lock-Downs und wie sieht der Alltag zur Zeit aus?

Mir geht es während dem Lock-Down gut. Mein Studium läuft aktuell von zuhause aus weiter. Auch ist es mir weiterhin möglich, wie vor der Pandemie zu arbeiten.

Du spielst seit über 6 Jahren beim RSV. Was zeichnet den Verein für Dich aus?

Der Verein zeichnet sich vor allem durch seinen Zusammenhalt aus. Sowohl auf als auch neben dem Platz.

Was war dein schönster Moment beim RSV?

Da gibt es viele. Die Meisterschaften mit der 2. und 3. Mannschaft in den Saisons 2016/17 und 2019/20 waren überragend. Aber auch der 2. Platz in der A-Liga 17/18 mit der 2. Mannschaft war eine großartige Erfahrung.

Wie hältst du Kontakt zu den Trainern und Mitspielern?

Da ein Treffen aktuell eher schwer ist, findet das primär über WhatsApp statt. Da ist auch während des Lockdowns in der Mannschaftsgruppe immer viel los.

Wie hältst Du Dich ohne Mannschaftstraining für einen möglichen Restart der Saison fit?

Ich gehe einmal die Woche joggen, um mich fit zu halten. Nebenbei gehe ich gerne auf den Basketballcourt oder auf den Sportplatz und halte mich mit Freunden fit, sofern es die Corona Regeln zulassen.

Sollte die Spielzeit 2020/2021 fortgeführt werden, was ist Dein persönliches Ziel als Spieler und das Saisonziel Deines Teams?

Ich hoffe natürlich, dass die Saison bald weitergeht. Aber man sollte nichts überstürzen, da die Gesundheit aller an vorderster Stelle steht. Wenn es weitergeht, will ich dazu beitragen, dass wir als Mannschaft, solange es geht, oben in der A-Liga mitspielen.

Mit was beschäftigst du dich außerhalb des Platzes?

Neben dem Studium und meinem Job mache ich selbst sehr gerne Sport. Ansonsten treffe ich mich gerne mit Freunden und schaue viele verschieden Sportarten.

Welche Wünsche hast du?

Ich hoffe, dass wir alle die Pandemie gut überstehen und diese bald vorbei ist.

Danke, Mario, für deine Zeit und dieses Interview!