6 Punkte auswärts: RSV-Teams erobern Waldsolms

6 Punkte auswärts: RSV-Teams erobern Waldsolms

Erster Gruppenliga-Sieg der Saison, erstes Spiel „Zu-Null“, zweite RSV-Mannschaft mit drittem Sieg im vierten A-Liga-Saisonspiel: Es läuft rund bei den RSV-Fußballern.

Nach zwei Unentschieden hat es für den RSV nun endlich mit dem ersten Sieg in der neuen Spielklasse geklappt. 2:0 hieß es am Ende für eine wieder leidenschaftlich verteidigende RSV-Elf, in der Trainer Marcel Cholibois zum ersten mal Neuzugang Leo Voigtländer in der Startelf aufbot. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams hatten vereinzelte Tormöglichkeiten, mit der besten des ersten Durchgangs scheiterte Ex-RSV-Goalgetter Aktas für Waldsolms an der Latte des ansonsten von Keeper Sven Mainusch souverän gehüteten RSV-Gehäuses.

Zur Halbzeit wechselte Cholibois und brachte für Voigtländer, der seine Sache bis dahin ordentlich gemacht hatte, den offensiveren Tim Eckhard. Dieser Wechsel sollte sich auch nur wenige Zeigerumdrehungen später auszahlen: Eckhard schickte Flo Bunde auf die Reise, dieser netzte schließlich aus spitzem Winkel ein. In der Folge blieb der RSV die zielstrebigere Mannschaft, während die Gastgeber ihr Heil häufig in langen Bällen suchten. Ein ums andere Mal setzet der RSV gegen defensiv wacklige Waldsolmser Nadelstiche. Tim Eckhard verpasste nach blitzsauber vorgetragenem Konter freistehend die Vorentscheidung, sodass die RSV-Fans bis zur dritten Minute der Nachspielzeit zittern mussten, ehe der eingewechselte Chris Reuling auf die Reise geschickt wurde, der dann uneigennützig dem unermüdlich rackernden Ivan Miocevic auflegte, der nur noch einschieben musste.

Am Ende stand ein insgesamt nicht unverdienter RSV-Sieg zu Buche, sodass man nun völlig ohne Druck und mit fünf Punkten auf dem Konto nächste Woche Sonntag den aktuellen Tabellenführer SpVgg. Leusel auf der Bezirkssportanlage empfangen kann.

Weite auf der Erfolgswelle schwimmt in der A-Liga die RSV-Zweite. Diese musste zwar einen frühen 0:1-Rückstand bei der Reserve der SG Waldsolms wegstecken, drehte aber durch gleich drei Einwechselspieler die Partie: Simon Frost, Kevin Dietrich und Ivan Galinec schossen den RSV II schließlich hoch auf Tabellenplatz 3.

Bereits am Mittwoch steht die nächste Partie für die RSV-Reserve an. Um 19 Uhr trifft man auf heimischem Geläuf auf die SG Biskirchen/Ulmtal.