Erster kompletter Heimspieltag am Sonntag: SG „KOA“ kommt

Erster kompletter Heimspieltag am Sonntag: SG „KOA“ kommt

Mit dem Gastauftritt der prominent besetzten SG Kesselbach/O./A. findet am Sonntag der erste „große“ Heimspieltag auf der Bezirkssportanlage seinen Höhepunkt. Drei absolut attraktive Spiele stehen auf dem Programm, das um 11.15 Uhr vom C-Liga-Auftakt der RSV-„Dritten“ gegen die Reserve des TSV Blasbach eröffnet wird. Um 13.15 Uhr steigt dann das Spitzenspiel der AQ-Liga-Wetzlar, wenn mit der RSV-Reserve und Aufstiegsfavorit TSV Blasbach zwei mit Kantersiegen in die Runde gestartete Mannschaften aufeinander treffen.

Corona-bedingt erst um 16.00 Uhr steigt dann das Gruppenliga-Duell zwischen Aufsteiger RSV und der SG Kesselbach/O./A. Die Kombinierten aus dem Kreis Gießen sind prominent besetzt. Dies betrifft nicht nur die Trainerposition, auf der Fußballlehrer Stefan Hassler, der bereits beim FSVB Frankfurt, dem VfB 1900 Gießen oder den Offenbacher Kickers seine Brötchen verdiente, den Ton angibt, sondern auch die Hauptdarsteller auf dem Platz, die fast durchweg einige Erfahrung auf Verbandsliga-Niveau vorweisen können.

RSV-Trainer Marcel Cholibois will wie in den ersten beiden Spielen eine kompakte Defensive seiner Mannschaft sehen und das bessere Ausnutzen der sich ergebenden Umschaltmomente, um die erfahrene „KOA“-Mannschaft in Verlegenheit zu bringen. Verzichten muss Cholibois dabei auf drei Stammkräfte: Alex Steinmetz (Knie) und Basti Gorek (Sprunggelenk) fallen verletzt aus, Keeper Jo Netsch ist urlaubsbedingt nicht anwesend, wird aber von Sven Mainusch hoffentlich mindestens gleichwertig ersetzt werden können.

Wie bereits beim letzten Heimspiel am vergangenen Mittwoch bitten wir um unbedingte Beachtung der Hygienehinweise!