In Unterzahl: RSV erkämpft ersten Gruppenliga-Punkt

In Unterzahl: RSV erkämpft ersten Gruppenliga-Punkt

Trotz 40 Minuten in Unterzahl hat der RSV am Mittwoch Abend gegen den FSV Braunfels den ersten Punktgewinn in der noch jungen Gruppenliga-Saison verbuchen können. 1:1 hieß es am Ende leistungsgerecht nach 90 von beiden Seiten intensiv geführten Minuten.

Der RSV brillierte mit kompakter und aggressivem Abwehrspiel und schaffte es in der ersten Halbzeit, auch offensiv noch Akzente setzen zu können. Eine Torchance gab es für die Schlossstädter die gesamten ersten 45 Minuten nicht zu verzeichnen. RSV-Torjäger Chris Reuling düpierte dann nach knapp 40 Minuten die FSV-Abwehr und schob mit dem rechten Fuß allein auf FSV-Keeper Engelhard zulaufend zur Führung ein, mit der es auch in die Kabinen gehen sollte.

Nach 52 Minuten drehte sich dann der Spielverlauf: Der bereits verwarnte Flo Bunde ließ sich an der Außenlinie zu einem weiteren Foulspiel hinreißen, was den Gelb-Roten-Karton zur Folge hatte. Der RSV verteidigte nun aufopfernd in Unterzahl, konnte nun aber keinen offensiven Druck mehr entwickeln.

Dennoch hielt man den FSV weiter dem eigenen Strafraum fern, sodass ein „Sonntagsschuss“ am Mittwoch Abend von Arthur Schäfer aus etwa 20 Metern herhalten musste, um den an diesem Abend sehr sicheren Jo Netsch im RSV-Tor zu überwinden. Einen Schockmoment hatte der RSV dann noch wenige Sekunden vor Schluss zu überstehen, als der eingewechselte Can Arslan  nach einem Sololauf über mehr als 50 Meter völlig frei vor Netsch auftauchte, den Ball dann aber am RSV-Gehäuse vorbeischob, sodass es schließlich für beide Seiten beim jeweils ersten Saisonpunkt blieb.

Kommenden Sonntag spielt der RSV bereits wieder zu Hause, dann steht das Duell mit der SG Kesselbach/O./A. auf dem Plan, Anstoß ist um 16 Uhr.

Bereits um 11.15 Uhr eröffnet die RSV-Dritte ihre Saison in der C-Liga, Gegner ist der TSV Blasbach II, um 13.15 Uhr steigt dann das A-Liga-Gipfeltreffen zwischen Aufsteiger RSV und dem TSV Blasbach, beide Mannschaften stehen nach ihren hoch gewonnenen Auftaktspielen auf den Plätzen 1 und 2 der Tabelle.