RSV mit Rekordaufgebot beim Wetzlarer Brückenlauf

RSV mit Rekordaufgebot beim Wetzlarer Brückenlauf

Mit dem Rekordaufgebot von 96 Läufern – aufgeteilt in 30 gemeldete Teams, davon allein 20 beim Lauf der Kinder und Jugendlichen – hat der RSV am Freitag am traditionellen Wetzlarer Brückenlauf teilgenommen.

Erfreulicherweise waren nicht nur Nachwuchsfußballer und deren Eltern und Trainer am Start, erstmals stellten auch die Fußball-Aktiven gleich mehrere Teams, auch eine Mannschaft der Tennis-Abteilung schnürte die Laufschuhe für den guten Zweck und den eigenen Spaß an der Bewegung.  RSV-Brückenlauf-Koordinator Andreas Schulz war jedenfalls hochzufrieden: „Wir haben von allen Wetzlarere Vereinen das größte Aufgebot gestellt und uns als Wetzlarer Verein hervorragend präsentiert“, so Schulz in einem kurzen Statement nach dem Lauf.

Menü schließen